SARNEN: Spital als Wundbehandlungszentrum ausgezeichnet

Das Obwaldner Kantonsspital ist um eine Qualitätsauszeichnung reicher: Es wird nun als Wundbehandlungszentrum empfohlen.

Pd/Rem
Drucken
Teilen
Im Wundbehandlungszentrum werden primär spitalinterne Patienten behandelt (Symbolbild). (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Im Wundbehandlungszentrum werden primär spitalinterne Patienten behandelt (Symbolbild). (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Das Wundambulatorium am Kantonsspital Obwalden erhielt die Zertifizierung durch die Schweizerische Wundgesellschaft SAfW (Swiss Association for Wound Care), wie das Spital in einer Mitteilung schreibt.

Im Wundbehandlungszentrum werden Patienten mit komplexen, stagnierenden Wunden behandelt. Ebenso werden kleinere chirurgische Eingriffe vorgenommen. Das Wundambulatorium steht unter der Leitung von Irma Nufer und deren Stellvertretung Sonja Hess. Die ärztliche Leitung obliegt Martin Reber, Leitender Arzt Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie.

Im Wundbehandlungszentrum werden spitalinterne Patienten behandelt, externe Patienten werden durch ihren Hausarzt angemeldet. Das Wundambulatorium ist von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

HINWEIS:
Weitere Infos zum Wundbehandlungszentrum auf www.ksow.ch