SARNEN: Umleitung für den Seeweg Sarnen/Sachseln

Seit Beginn der Bauarbeiten im Lido Sarnen ist der Seeweg von Sarnen Richtung Sachseln gesperrt. Nun gibt es für die Bevölkerung eine provisorische Lösung.

Drucken
Teilen
Seit im Lido Sarnen gebaut wird, ist der Seeweg in Richtung Sachseln gesperrt. Nun gibt es für Fussgänger eine Lösung. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Seit im Lido Sarnen gebaut wird, ist der Seeweg in Richtung Sachseln gesperrt. Nun gibt es für Fussgänger eine Lösung. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Der Seeweg von Sarnen in Richtung Sachseln ist seit Beginn der Bauarbeiten im Lido Sarnen gesperrt. Wie es in einer Mitteilung des Einwohnergemeinderates Sarnen heisst, ist das Betreten und Befahren der Baustelle verboten.

Weil der Seeweg jedoch bei der Bevölkerung sehr beliebt sei und wird rege benützt werde, hat der Gemeinderat nach Varianten gesucht, den Weg während der Bauzeit benützbar zu machen. In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei, der kantonalen Verwaltung und der Zentralbahn konnte eine Lösung gefunden und realisiert werden.

Vorrichtung für Fussgänger unter der Bahn-Brücke
Die Umleitung des Seeweges erfolgt nun via Fussgängerunterführung und Brünigstrasse unter der neu erstellten Brücke der Zentralbahn hindurch. An der Bahn-Brücke wurde dafür eine Vorrichtung angebracht, damit Personen diese gefahrlos unterqueren können.

Bei Hochwasser der Grossen Melchaa wird die Umleitung durch die Gemeinde gesperrt und Vorrichtung an der Brücke Zentralbahn entfernt.

ana