SARNEN: Veloprüfung: Jeder Siebte ohne Fehler

410 Fünftklässler absolvierten in Sarnen die kantonale Veloprüfung. 56 fuhren ohne Fehler ins Ziel.

Drucken
Teilen
Ein Schüler gibt ein korrektes Zeichen beim Rechtsabbiegen. (Bild Kapo Obwalden)

Ein Schüler gibt ein korrektes Zeichen beim Rechtsabbiegen. (Bild Kapo Obwalden)

Die 56 Fünftklässer erhalten am 10. Juni beim Polizeigebäude Sarnen eine Auszeichnung. Im Vorfeld war die theoretische Prüfung im Klassenzimmer durchgeführt worden. Nach der Überprüfung der Fahrräder auf ihre Betriebssicherheit, begaben sich die Schüler/innen auf den anspruchsvollen
Parcours im Dorf Sarnen. Zahlreiche Helfer als «Schiedsrichter» beobachteten das korrekte Verhalten im Verkehr, wie Linksabbiegemanöver, Beachtung des Vortrittes und der Zeichengabe.

2.11 Fehler im Durchschnitt
Die beste Klasse erreichte einen Durchschnitt von 2.11 Fehlerpunkten. Der Durschnitt aller Teilnehmer lag bei 3.4 Fehlern. Wie die Kantonspolizei Obwalden schreibt, sei es nur dank der tollen Vorbereitung der Kinder durch die Lehrerschaft und der Eltern sowie dem geleisteten Verkehrsunterricht in den Schulen durch die Polizisten gelungen, solche Resultate zu erzielen.

Bei diesem Anlass wurde die Kantonspolizei Obwalden vom Touring Club Schweiz, Untersektion Obwalden, dem Swiss Cycling, Sektion Obwalden, sowie dem Verkehrssicherheitszentrum Ob- und Nidwalden unterstützt.

rem