SARNEN: Zwei Einbrecher auf der Flucht von der Kantonspolizei Obwalden gestoppt

Nach zwei Einbruchdiebstählen in Spiez hat die Kantonspolizei Obwalden die beiden Täter auf der Flucht gefasst. Die beiden Männer konnten in Sarnen auf der Autostrasse A8 gestoppt und festgenommen werden.
Bei Verdacht muss sofort die Polizei informiert werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Bei Verdacht muss sofort die Polizei informiert werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Mittwoch, zirka 11 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass zwei unbekannte Männer dabei seien in ein Mehrfamilienhaus in Spiez einzubrechen. Noch vor Eintreffen der Polizei gelang es den Tätern in unbekannte Richtung zu flüchten. Der Melder konnte sich das Kontrollschild des verwendeten Fahrzeuges merken und der Polizei weiterleiten.

Wie die Kantonspolizei Obwalden am Donnerstag mitteilte, wurde sie umgehend von den Berner Kollegen benachrichtigt und um einen entsprechenden Fahndungsauftrag ersucht. Im Zuge dieser Fahndung habe das Fluchtauto um 12 Uhr auf der Autostrasse A8 in Fahrtrichtung Luzern ausfindig gemacht werden.

In der Folge installierte die Kantonspolizei Obwalden eine Strassensperre. Dank dieser konnte das Auto gestoppt und die beiden Insassen festgenommen werden. Genauere Angabe über die mutmasslichen Täter macht die Kantonspolizei Obwalden nicht.

Die festgenommenen Männer und das Auto wurden im Anschluss der Kantonspolizei Bern zugeführt, welche die weiteren Ermittlungsschritte einleitete.

In diesem Zusammenhang macht die Polizei auf die Präventionskampagne «Bei Verdacht – ruf an Tel. 117» aufmerksam.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.