Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sarnerstrasse leidet unter Verkehr, nun wird saniert

Autos, Lastwagen und Postautos haben dem Belag auf der Sarnerstrasse zwischen Sarnen und Kerns zugesetzt. Wenn es mit dem Budget 2019 nächste Woche klappt, kann der Belag im Sommer erneuert werden.
Matthias Piazza
Die Sarnerstrasse soll einen neuen Belag bekommen. (Bild: Corinne Glanzmann (Kerns, 15. Januar 2019))

Die Sarnerstrasse soll einen neuen Belag bekommen. (Bild: Corinne Glanzmann (Kerns, 15. Januar 2019))

Rund 12000 Fahrzeuge benutzen täglich die Sarnerstrasse zwischen Sarnen und Kerns, darunter auch Lastwagen und Postautos. Sie hinterliessen mit den Jahren ihre Spuren im Belag. «Besonders bei der Steigung ist der Belag schadhaft, verformt und hat starke Spurrinnenbildungen», sagt auf Anfrage Rolf Kaufmann, der Leiter des Obwaldner Strasseninspektorats.

Im kommenden Sommer will der Kanton auf dem 850 Meter langen Abschnitt zwischen der Einfahrt zur Deponie Hinterflue und dem Kreisel Wijermatt den rund 20- bis 30-jährigen schadhaften Belag erneuern. Die fünf Wochen dauernden Arbeiten sollen vor den Sommerferien durchgeführt werden. «Aus Qualitätsgründen müssen wir Belagsarbeiten im Sommer ausführen», so Kaufmann. Pläne zur Verkehrsführung während der Bauarbeiten würden erarbeitet. Über die Höhe der Kosten könne er noch keine Angaben machen, da bis am 21. Februar die Ausschreibung laufe. Sollte der Kantonsrat am 24. Januar das Budget für das laufende Jahr nicht genehmigen, müssten die Sanierungsarbeiten allerdings solange verschoben werden, bis der Kanton wieder ein Budget hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.