SCHLIESSUNG: Flüeli-Ranft: Ein Dorf steht hinter der Schule

Die Zukunft der Schule Flüeli-Ranft bewegt viele im Dorf – nicht nur betroffene Eltern. Dies wurde an einem Infoabend deutlich. Mit dabei war auch Kantonsrat Paul Vogler.

Drucken
Teilen

Bis fast auf den letzten Platz besetzt war der Saal im Gasthaus Paxmontana: Komplett waren am Donnerstagabend ebenfalls der Schulrat und ein Teil des Einwohnergemeinderats erschienen, um der Dorfbevölkerung klarzumachen, wie wichtig ihr Anliegen genommen werde. In einem Brief hatte der Schulrat vor Weihnachten die Eltern darüber informiert, dass der Kindergarten im Flüeli im kommenden Schuljahr für ein Jahr aufgrund von Nachwuchsmangel schliessen müsse und zu einer Informationsveranstaltung einlade.

«Es wird wahrscheinlich nicht nur einen Königsweg geben», sagte die Sachsler Gemeindepräsidentin Margrit Freivogel Kayser. Ziel sei es, auf das Schuljahr 2011/12 Lösungen anzubieten. Bis Ende April werde es eine Grobplanung geben, zum Ende dieses Schuljahres werde eine Entscheidung getroffen. Sie betonte den Aspekt der Nachhaltigkeit bei der Prüfung der Optionen von Schulmodellen für Flüeli-Ranft.

Marion Wannemacher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.