Schlittler bringen eine halbe Million Franken

Schlitten-Kunden wurden für Melchsee-Frutt innert der vergangenen Jahre ohne grossen Werbeaufwand zu einem wichtigen Segment.

Drucken
Teilen
Wintersportler auf dem Schlitten. (Bild PD)

Wintersportler auf dem Schlitten. (Bild PD)

Die jüngste Versammlung der Korporation Kerns hat einer Sanierung der Schlittelpiste ab Melchsee-Frutt im Raum Cheselen zugestimmt. In diesem Zusammenhang informierte Bettina Hübscher, Präsidentin der Verwaltungskommission der Sportbahnen, über das stetig wachsende Geschäft mit den Schlittlern. Dieses habe «in den vergangenen Jahren ohne grosse Marketinganstrengungen zugenommen». Vergangene Saison wurden bereits 15000 Schlittelnde gezählt. Das habe samt der Schlittenmiete Einnahmen von einer halben Million Franken generiert. «Und dazu geniessen sie vielleicht noch ein Fondue vor der letzten Fahrt.» Solche Zusatzgeschäfte brächten noch mehr Wertschöpfung. Die Schlittler seien auch wetterresistent. Auch bei den Schulklassen, die zum Skitag auf die Frutt reisen, nehme der Anteil an Schlittlern zu, zuweilen würden ganze Klassen den Schlitten vorziehen. (mvr)