Schlussspurt vor dem grossen Schnee

Die Bauarbeiten am neuen Hotel Lodge & Spa gehen in die Schlussphase. Tonnenweise Material wird auf die Melchsee-Frutt transportiert.

Drucken
Teilen
Projektleiter Geny Hess (links) und Hoteldirektor Ralph Treuthardt auf der grossen Restaurant-Terrasse. (Bild: Robert Hess)

Projektleiter Geny Hess (links) und Hoteldirektor Ralph Treuthardt auf der grossen Restaurant-Terrasse. (Bild: Robert Hess)

Bis zur Eröffnung am 17. Dezember gibt es auf Melchsee-Frutt noch viel zu tun: «In diesen Tagen erfolgt der Hauptteil der Anlieferungen», erzählt Ralph Treuthardt, Direktor des neuen Hotels. Es gilt möglichst viel des Inventars im Hotel zu haben, bevor der erste grosse Schnee fällt. Dazu gehören Inneneinrichtungen wie Geschirr, Tische und Stühle. Am Ende werden auch rund 300 verschiedene Weine und 180 Tonnen Lebensmittel angeliefert worden sein.

Eine ähnliche Materialschlacht hat Geny Hess, Projektleiter bei der Eberli Generalunternehmung AG, bereits während der Bauzeit des neuen Hotels erlebt. Über 6500 Kubikmeter Beton und 503'000 Kilogramm Armierungsstahl wurden für den Bau verwendet. Die 2770 Quadratmeter grosse Steinfassade weist ein Gewicht von rund 1040 Tonnen auf.

Das 4-Sterne Hotel muss vor der Eröffnung noch eingerichtet werden. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)
30 Bilder
In wenigen Wochen wird der neue Panoramalift die Schneesport-Gäste zwischen dem Melchsee und der oberen Frutt transportieren und den Gästen somit mehr Komfort bei der Rückreise zum Dorf bieten. (Bild: PD)
Projektleiter Geny Hess in einem Zimmer mit Seesicht. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Hoteldirektor Ralph Treuthardt (rechts) und Projektleiter Geny Hess prüfen die Bettwäsche eines Zimmers. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Geny Hess (links) und Ralph Treuthardt auf der grossen Restaurant-Terrasse. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Projektleiter Geny Hess (links) und Hoteldirektor Ralph Treuthardt in einem der Restaurants, das wie die anderen Hotelräume mit viel Holz eingerichtet ist. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Die neue Küche. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Hoteldirektor Ralph Treuthardt präsentiert ein Zimmer mit Seesicht. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Geschäftsführer Xander Seiler informiert über den Stand der Bauarbeiten für die neue Gondelbahn, die 2012 eröffnet wird. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Das Mineralwasser für die Wintersaison wird angeliefert. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Ralph Treuthardt (links) und Geny Hess legen Hand an. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Der neue Lift befördert maximal 485 Personen pro Stunde. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Hotel-Direktor Ralf Treuthardt (links) und Geny Hess, Projektleiter der Eberli Generalunternehmung AG, besichtigen das erste vollständig eingerichtete Hotelzimmer. (Bild: Beat Christen / akomag)
Das neue Hotel ist ein alpines Haus im gehobenen 4-Sterne-Superior-Bereich. (Bild: PD)
Der Hotelbetrieb wird durch zwei stilvolle Restaurants und eine Bar ergänzt, die Gemütlichkeit und eine Prise Bergromantik versprechen. (Bild: PD)
So soll der Wellnessbereich aussehen. (Bild: PD)
März 2011 (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
März 2011 (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2010. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)
Oktober 2008. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Das 4-Sterne Hotel muss vor der Eröffnung noch eingerichtet werden. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

149 Planer und Unternehmer haben seit April 2008 am neuen Hotel gearbeitet. Bauen auf der Frutt sei nicht einfach, zumal die für den Rohbau zur Verfügung stehende Zeit im Sommer kurz war, so Hess.

Die Frutt Lodge AG hat 40 Millionen Franken in das neue Hotel investiert. Realisiert wurde das Projekt von der Eberli Generalunternehmung AG in Sarnen.

pd/rem

Saisonstart am 19. November

Trotz dem Bau der neuen Gondelbahn kann auf der Frutt Ski- und Snowboad gefahren werden. Wie der Tourismusverein Melchsee-Frutt in einer Mitteilung schreibt, startet der Wochenendbetrieb bereits am 19. November. Der 38 Meter hohe Panoramalift wird diesen Winter zudem erstmal die Gäste zur Bergstation zurückbringen. Zudem führt ein neuer Winterwanderweg nach Bettenalp. Auch das Gelände des Fruttli-Landes wurde den Bedürfnissen angepasst.

pd/rem

Mehr zum neuen Hotel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.