Seegusler-Ball: Schläger sind gefasst

Die Obwaldner Staatsanwaltschaft hat drei Männer ermittelt: Sie haben am vergangenen Wochenende in Sarnen und an einem Maskenball in Alpnach mehrere Personen bedroht und verletzt.

Drucken
Teilen

Staatsanwalt Bernard Schöni bestätigte am Freitag entsprechende Medienberichte. Laut Schöni gelang es, drei mutmassliche Täter zu ermitteln. Es handelt sich um Schweizer mit Migrationshintergrund, die im Kanton Obwalden wohnen. Sie sind 18 und 20 Jahre alt. Wieviele genau sich an den Übergriffen beteiligten, ist nicht klar. Die Zeugenaussagen reichen von drei bis zehn Personen. Insgesamt vier Opfer haben Strafklage eingereicht.

Laut der Kantonspolizei Obwalden wurden zwei von ihnen vorübergehend festgenommen. Der Dritte weilt in den Ferien. Einer hat bereits gestanden. Die Täter konnten dank sehr guten Hinweisen aus der Bevölkerung rasch identifiziert werden.

Mehrere maskierte Personen hatten am späten Samstagabend auf dem Bahnhofplatz in Sarnen Passanten bedroht. In der Nacht um 2 Uhr tauchten sie an einem Maskenball in Alpnach-Dorf auf, griffen eine Person an und verletzten sie.

Nun erwarten sie Geldstrafen und Bussen. Zudem müssen sie sämtliche Verfahrenskosten übernehmen. Es ist anzunehmen, dass die Gruppe sich absichtlich maskiert hat, um wahllos Personen anzugreifen und anonym zu bleiben. Diese Art von brutalen Angriffen ist neu in Obwalden, schreibt die Kantonspolizei abschliessend.

sda/rem