SKI ALPIN: Giswilerin Vivianne Härri gewinnt Kombi-Gold

Bei den Schweizer Meisterschaften der Alpinen in Davos erringen die Giswilerin Vivianne Härri und der Bündner Sandro Simonet in der Kombination ihre jeweils ersten nationalen Titel bei der Elite. Chiara Bissig gewinnt Bronze.

Drucken
Teilen
Vivianne Härri fährt in der Kombination auf Platz 1. Das Bild wurde während der letztjährigen SM-Abfahrt aufgenommen. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone (Davos, 6. April 2017))

Vivianne Härri fährt in der Kombination auf Platz 1. Das Bild wurde während der letztjährigen SM-Abfahrt aufgenommen. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone (Davos, 6. April 2017))

Die Giswilerin Vivianne Härri, vor einem Jahr Schweizer U18-Meisterin in der Abfahrt, setzte sich an den Schweizer Meisterschaften in der Kombination der Frauen um 1,79 Sekunden vor der Berner Oberländerin Natalie Hauswirth durch. Bronze ging an Chiara Bissig aus Grafenort. «Der Titel bedeutet mir unglaublich viel», sagte Härri nach ihrem überraschenden Sieg. Die 18-Jährige blickt aufgrund von Fussproblemen auf eine schwierige Saison zurück.

Nach dem Wettkampf der Männer liess sich der Bündner Sandro Simonet Gold umhängen. Der 22-Jährige, der vor einem Monat als Achter beim Weltcup-Slalom in Kranjska Gora überrascht hatte, verwies den Walliser Loïc Meillard um 22 Hundertstelsekunden auf Platz 2. Der Zuger Matthias Iten stand als Dritter auf dem Podest. (sda)