SKI ALPIN: Marc Gisin muss Saison beenden

Marc Gisin muss seine Saison vorzeitig beenden. Der Sturz des 26-Jährigen, den er in Kitzbühel erlitt, hat grössere Folgen als eine Gehirnerschütterung.

Drucken
Teilen
Marc Gisins Saison ist vorzeitig zu Ende (Bild: Keystone)

Marc Gisins Saison ist vorzeitig zu Ende (Bild: Keystone)

Laut dem Onlineportal vom "Blick" muss der Engelberger seine Saison vorzeitig abbrechen. Gisin stürzte am 23. Januar beim Super-G von Kitzbühel und zog sich dabei eine Gehirnerschütterung sowie Schürfungen und Prellungen am Körper zu.

Nun haben Ärzte eine Blutung unter der Schädeldecke entdeckt und dem Schweizer Speed-Spezialisten eine zweimonatige Wettkampf- und Trainingspause verordnet. Gisins Bestresultat in diesem Winter ist der 11. Rang bei der Lauberhorn-Abfahrt. (Si)