Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SKI NORDISCH: Simon Ammann segelt nur auf Rang 17

Beim zweiten Weltcup-Springen innert 24 Stunden in Engelberg fliegt Simon Ammann auf Rang 17. Gewonnen hat das Springen der Pole Kamil Stoch.
Ein enttäuschter Simon Ammann zieht von dannen. (Bild: Keystone)

Ein enttäuschter Simon Ammann zieht von dannen. (Bild: Keystone)

Zweiter wurde der Deutsche Andreas Wellinger, Dritter wird der Pole Jan Ziobro. Der Horwer Gregor Deschwanden landete auf Platz 27.

Nach dem ersten Durchgang führte der Österreicher Gregor Schlierenzauer. Simon Ammann lag auf Rang 6, Gregor Deschwanden auf Rang 30. Nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren konnte sich Pascal Egloff, der auf Rang 47 landete.

folgt mehr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.