SOMMERSAISON: Engelberg mit deutlich mehr Logiernächten

Engelberg kann auf eine erfolgreiche Sommersaison zurückblicken. Von Mai bis September haben die Hotellogier­nächte im Vorjahresvergleich um 21 Prozent zugelegt.

Merken
Drucken
Teilen
Engelberg erfreut sich bei den Touristen einer grossen Beliebtheit. (Bild: PD)

Engelberg erfreut sich bei den Touristen einer grossen Beliebtheit. (Bild: PD)

Die von Mai bis September dauernde Sommersaison war dieses Jahr für Engelber-Titlis Tourismus ausserordentlich erfolgreich. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Hotellogiernächte in jedem Monat gesteigert werden. Der grösste Zuwachs war im Juni mit 38,7 Prozent (2010: 38'314 Logiernächte / 2009: 27'614) und Juli mit 27 Prozent (2010: 44'544 / 2009: 35'067) zu verzeichnen. Doch auch der verhältnismäsig schlechteste Monat Mai kann immer noch mit einer Steigerung von stolzen 8,7 Prozent aufwarten (2010: 35'647 / 2009: 32'783).

Insgesamt konnten in der Sommersaison 2010 in Engelberg-Titlis 191'635 Logiernächte verzeichnet werden, 2009 waren es im gleichen Zeitraum noch 158'331. Damit haben die Hotellogiernächte um 21 Prozent zugelegt, wie Engelberg-Titlis Tourismus am Donnerstag mitteilte.

Jder dritte Gast ist ein Inder
Engelberg Titlis verfügt über einen breiten Gästemix und daher konnten die rückläufigen Logiernächte aufgrund der Euro Schwäche aus Deutschland (-31 Prozent) mehr als kompensieren. Dank den Passionsspielen in Oberammergau haben die Logiernächte aus den USA mit + 107 Prozent besonders stark zugelegt. Die meisten Gäste, nämlich jeder Dritte, kommen aus Indien, hier liegt die Zuwachsrate mit + 23 Prozent (63'860 Logiernächte) leicht über dem Durchschnitt.

pd/zim