SOZIALHILFE: Starke Zunahme der Sozialhilfefälle in Obwalden

In Obwalden hat die Zahl der Sozialhilfefälle 2012 um zehn Prozent zugenommen. Grund für diese starke Zunahme ist nach Angaben des kantonalen Sozialamtes die tiefe Fallzahl.

Merken
Drucken
Teilen
Starke Zunahme der Sozialhilfefälle in Obwalden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Starke Zunahme der Sozialhilfefälle in Obwalden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Sie führt schon bei wenigen zusätzlichen Fällen zu einer markanten prozentualen Veränderung. In Obwalden werden etwas mehr als 400 Personen von der Sozialhilfe unterstützt, die Zahl der Fälle ist nochmals tiefer.

Die Sozialhilfequote lag 2012 in Obwalden bei 1,2 Prozent und somit deutlich unter dem Schweizer Mittel von 3,1 Prozent. 2012 wurden in der Schweiz über 250'000 Menschen mit wirtschaftlicher Sozialhilfe unterstützt. Die Zahl der betroffenen Menschen nahm damit um 14'200, beziehungsweise sechs Prozent, zu. (Zum Artikel ») (sda)