SPEEDFLYER: Tödlicher Speedflyer-Unfall in Engelberg

Am späten Freitagnachmittag verunfallte ein junger Mann beim Speedflying im Titlisgebiet tödlich.

Drucken
Teilen

Laut Obwaldner Kantonspoliziei hatte der 23-jährige Mann zusammen mit einem Begleiter im Titlisgebiet am Freitag mehrere Flüge absolviert. Als er beim letzten Flug nicht am vereinbarten Landeplatz erschien, alarmierte der Begleiter die Polizei.

In der Nähe des Startplatzes gefunden
Die Rettungsflugwacht und die SAC-Rettungsstation
Engelberg leiteten unverzüglich eine Suchaktion ein. Gegen 19 Uhr  fanden die Helfer den Verunfallten in der Nähe des Startplatzes. Er konnte durch die Rega nur noch tot geborgen werden, wie die Obwaldner Polizei mitteilte. 

Zum Unfallhergang führen das Verhöramt und die Kantonspolizei Obwalden eine Untersuchung.

Speedflying mit kleinem Schirm
Beim Speedflying werden Steilhänge mit Hilfe von Skiern und einem kleinen Gleitschirm befahren. Dabei heben die Fahrer immer wieder mit dem Gleitschirm ab.

ig.