Spektakulärer Selbstunfall auf A8

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autostrasse A8 bei Alpnachstad ist ein 26-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Am Auto entstand Totalschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle nach dem Loppertunnel auf der A8 Richtung Brünig. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Unfallstelle nach dem Loppertunnel auf der A8 Richtung Brünig. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Obwalden am Montagnachmittag gegen 14.40 Uhr in Alpnachstad. Ein 26-jähriger Autofahrer fuhr vom Tunnel Lopper in Richtung Brünig, als er im Bereich Wolfort aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Lenker touchierte die Mittelleitplanke, überquerte beide Fahrspur und prallte ins Strassenbord. In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf der Seite zum Liegen.

Der Lenker, der alleine unterwegs war, zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Das Auto erlitt Totalschaden und musste mit einem Lastwagen mit Kran geborgen werden. Am Wildzaun und an der Mittelleitplanke entstand ein Schaden von einigen tausend Franken.

Der Tunnel Lopper und die Einfahrt z’Matt in Richtung Brünig mussten rund eine halbe Stunde gesperrt werden. Die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Sarnen war mit 20 Personen im Einsatz.

pd/rem