Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sprachschule bezieht Sommerlager in Stiftsschule Engelberg

Während der Sommerferien nutzt die Sprachschule Alpadia aus Montreux zum ersten Mal die Räumlichkeiten des Internats und der Stiftsschule in Engelberg. Die Zusammenarbeit soll in Zukunft weitergeführt werden.
Lehrerin Georgina Streule unterrichtet englischsprechende Jugendliche in Deutsch.(Bild: Beat Christen, Engelberg, 11. Juli 2018)

Lehrerin Georgina Streule unterrichtet englischsprechende Jugendliche in Deutsch.(Bild: Beat Christen, Engelberg, 11. Juli 2018)

Dort, wo bis vor Kurzem noch die Schüler der Stiftsschule Engelberg den Unterricht besuchten und zum Teil im Internat wohnten, zogen bereits wenige Tage später Studenten der international bekannten Sprachschule Alpadia aus Montreux ein. Es ist das erste Mal, dass die Sprachschule während der Sommerferien in der vom Benediktinerkloster Engelberg betriebenen Stiftsschule und dem Internat Gastrecht für ein Sommerlager geniessen kann, wie es in einer Mitteilung heisst.

Bis zum 5. August werden pro Woche bis zu 80 Personen (Schüler und Lehrer) in Engelberg sein und ihre Sprachkenntnisse entweder mit Deutsch- oder Englischlektionen verbessern.

«Sofort vom neuen Standort überzeugt»

«Das Kloster Engelberg ist sehr gespannt auf die kommenden Wochen und freut sich auf die Partnerschaft mit der renommierten Schweizer Sprachschule Alpadia», sagt Daniel Amstutz, Geschäftsführer des Benediktinerklosters Engelberg. Für ihn ist wichtig, dass es sich dabei um ein langfristiges Engagement handelt und die Sprachschule auch in den kommenden Jahren Sommerlager in den Räumen der Stiftsschule Engelberg anbieten wird.

Die Stiftsschule Engelberg. (Bild: PD)

Die Stiftsschule Engelberg. (Bild: PD)

«Das attraktiv sanierte Internat der Stiftsschule und deren Infrastruktur, die gute Zusammenarbeit mit dem Kloster Engelberg als Vermieterin und die wunderschöne Umgebung von Engelberg haben uns sofort vom neuen Standort in unserem Kursangebot überzeugt», begründet Mattias Ysebie, Manager der Alpadia-Sommercamps, die Angebotserweiterung der Schule mit der Destination Engelberg und ergänzt: «Bei der Wahl unserer Partner achten wir auf die Qualität der Umgebung, den Komfort der Unterkünfte und die Auswahl der naheliegenden Aktivitäten.»

Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung

Alpadia verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Bereich Sprachunterricht und ist laut eigenen Angaben einer der führenden Anbieter von Sprachkursen an einigen der beliebtesten Reiseziele Europas. Im Sommerlager Engelberg finden Sprachkurse in Deutsch und Englisch statt. Die Schüler besuchen jeweils am Vormittag die Lektionen. An den Nachmittagen werden sie Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung unternehmen.

«Dadurch entsteht für das ganze Engelbergertal ein erheblicher Mehrwert, von dem die ganze Volkswirtschaft der Region profitieren wird», ist Daniel Amstutz überzeugt. Für das leibliche Wohl der Studenten sorgt die Klosterküche in der eigenen Mensa. Mattias Ysebie ist schon vor dem Lagerstart überzeugt, «dass das Programm von Engelberg einen maximalen Lernerfolg bringt und dass unsere Studierenden viel Spass in Engelberg haben werden.» (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.