Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spürt das Elektrizitätswerk Obwalden den Advent?

In der «Frage der Woche» wollten wir von EWO-Chef Thomas Baumgartner wissen, ob Weihnachtsbeleuchtungen einen grossen Einfluss auf den Stromverbrauch haben.
Matthias Piazza

Sterne, Rentiere, Schlitten und Christbäume erhellen wieder die Gärten und Balkone. Ungezählte Leuchtdioden müssen mit Strom versorgt werden. Wir fragten Thomas Baumgartner, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Elektrizitätswerks Obwalden (EWO), wie sich die Weihnachtsbeleuchtung auf den Stromverbrauch auswirkt.

Thomas Baumgartner. (Bild: Izedin Arnautovic)

Thomas Baumgartner. (Bild: Izedin Arnautovic)

«Der Anteil des Stroms, der für Weihnachtsbeleuchtung verwendet wird, spielt mit weniger als einem Prozent nur eine untergeordnete Rolle im Energieverbrauch eines Haushalts. Verhältnismässig viel Strom brauchen Geräte wie Waschmaschinen, Tumbler, Backofen, Herdplatten oder Unterhaltungselektronik. Darum fallen auch die Weihnachtsbeleuchtungen nicht ins Gewicht, erst recht nicht, seit immer mehr Glühbirnchen durch energiesparende Leuchtdioden ersetzt wurden. Man kann also seinen Balkon oder Garten mit massvoller LED-Weihnachtsbeleuchtung ausstatten, ohne dass man in ökologischer Hinsicht ein schlechtes Gewissen haben oder eine hohe Stromrechnung riskieren muss.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.