STALDEN: Die Korporation muss auf Wirtesuche

Im Landgasthof Rössli steht ein Wirtewechsel an. Oberste Priorität hat für den Korporationsrat der lückenlose Betrieb des einzigen Gasthauses in der Schwendi.

Drucken
Teilen
Der Landgasthof Rössli in Stalden. (Bild: PD)

Der Landgasthof Rössli in Stalden. (Bild: PD)

Sonja Gabriel und José Cardoso führen seit dem September 2012 die Landgasthof Rössli Stalden GmbH, und zwar sehr erfolgreich, wie es in einer Medienmitteilung der Korporation Schwendi heisst. Der Gastrobetrieb mit den grosszügigen Räumlichkeiten habe viele Generalversammlungen sowie geschäftliche und familiäre Anlässe zu einem Erfolg werden lassen. Zahlreiche Gäste seien seither aus der Küche von José Cardoso verwöhnt worden.

In letzter Zeit hätten sich aber Abnützungserscheinungen in der Form von gesundheitlichen Problemen bemerkbar gemacht. Schweren Herzens habe sich das Duo entschlossen, den Gastrobetrieb nur noch bis zum 28. Februar 2017 weiterzuführen und den Pachtvertrag zu kündigen. «Wir haben die gute Zusammenarbeit mit der Korporation immer geschätzt», berichtet Sonja Gabriel, «aber die Arbeitsbelastung hinterlässt Spuren, die Massnahmen verlangen.» Auch die Korporation bedauert diese Entwicklung. «Unsere Pächter sind ihren Verpflichtungen immer zuverlässig nachgekommen», sagt Korporationspräsidentin Vreny Schädler. Falls nicht sofort ein neuer Pächter gefunden werde, wird eine Zwischenlösung angestrebt. Der Betrieb laufe gut und sei in gepflegtem Zustand. Deshalb ist man zuversichtlich, innert nützlicher Frist eine geeignete Nachfolge zu finden. «Für ein erfahrenes Paar, das Idealismus und Leidenschaft mitbringt, bietet unser Betrieb eine gute Existenz», so die Präsidentin. Reservationen für Anlässe werden weiterhin angenommen, heisst es.

pd/red