Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die besondere Rolle des Obwaldner Stiers Wendel

Die Vorstellung von Zuchtfamilien gibt Züchtern jeweils Gelegenheit, Langlebigkeit und Qualität der Tiere zu zeigen. So geschehen kürzlich wieder in Ob- und Nidwalden.
Paul Küchler

In den Kantonen Ob- und Nidwalden konnten dieses Jahr 17 Viehzüchter der Braunviehrasse Zuchtfamilien präsentieren. Damit stellen sie jeweils ihr Interesse an der Tierzucht mit der guten Haltung unter Beweis, was sich in der Langlebigkeit der Tiere zeigt. Bei diesen Schauen werden die Vorführplätze von den Viehzüchtern stets mit viel Interesse und Einsatz dekoriert. Auch in diesem Jahr war auf den verschiedenen Schauplätzen das Interesse von Seiten der Viehzüchterkollegen erstaunlich gross. Bei der Bewertung der Tiere erhielten die Tierbesitzer von den auswärtigen Experten viele Komplimente.

Für die Viehzüchter begann die Präsentation von Zuchtfamilien an der Jubiläumsviehschau in Wolfenschiessen und endete am 1. Mai im Melchtal, wo fünf verschiedene Tierbeurteilungen zu sehen waren. In der Regel sind auf den Schauplätzen jeweils weibliche Zuchtfamilien aufgeführt, bei denen eine Kuh mit ihren Nachkommen präsentiert wird. Eine Ausnahme, und das war dieses Jahr sogar gesamtschweizerisch eine Besonderheit, gab es jedoch im Melchtal, wo 25 Kühe vorgestellt wurden, die alle vom gleichen Stier mit Namen Wendel abstammen. Entsprechend gross war das Interesse der rund 300 Besucher. Wendel wurde vor einigen Jahren auf dem Betrieb von Josef Michel-Rüegg gehalten.

Diese Zuchtfamilie konnte von Chefexperte Stefan Hodel von Braunvieh Schweiz mit sehr gut bewertet werden. Bei der Position Gesamteindruck sagte Hodel, «diese Familie verdient sogar die Maximalnote fünf». Zu sehen war dort auch eine Halteprämienschau, wo Stier Domino mit 24 Nachkommen im Jungviehalter vorgeführt werden konnte. Auch dafür gab’s ein sehr gut.

Die besten Plätze (weibliche Zuchtfamilien) holten: Burch Beat, Ramersberg, Kuh Amira, 82 Punkte; Niederberger Armin & Bruno, Büren, Virginia, 83; Rohrer Josef, Sachseln, Silber, 80; von Deschwanden-Zumbühl Simon, Wolfenschiessen, Arnika, 80.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.