Gemeindeversammlung Sarnen: Gemeinderat darf Strassen übernehmen

Mehrere Quartierstrassen gehen zur Gemeinde über. Zudem wurde das Budget 2020 inklusive Steuerrabatt präsentiert.

Romano Cuonz
Drucken
Teilen

Rund 100 Einwohnerinnen und Einwohner erteilten im einzigen Traktandum der gestrigen Gemeindeversammlung dem Sarner Gemeinderat die Vollmacht, in Wilen mehrere Quartierstrassen unentgeltlich zu Eigentum und Unterhalt zu übernehmen. Dabei geht es um die Hostett- und Schürrain- sowie um die Sitacher- und Goldetsacherstrasse. Rund 785 Meter sind es. All diese Strassen wurden zur Erschliessung von Baugebieten privat erstellt. Gemeinderätin Anna Kathriner (Departement Werke) zeigte auf, dass für eine Übernahme alle Bedingungen erfüllt sind und dass die Eigentümer auch bereit sind, festgestellte technische Mängel noch zu beheben. Opposition erwuchs dem Vorhaben nicht.

Im Anschluss an die Gemeindeversammlung orientierte Finanzchef Beat Odermatt über das Budget 2020, das den Bürgern einen Steuerrabatt von 0,3 Einheiten gewährt und auch deshalb einen Aufwandüberschuss von rund 2,4 Millionen Franken ausweist. Über das Budget stimmen die Sarner am 24. November an der Urne ab.