STURM: Brunni-Bahnen bleiben geschlossen

Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h zwingen die Brunni Bahnen den Betrieb am Dienstag einzustellen. Da auf dem Titlis Revisionsarbeiten durchgeführt werden, sind die Bahnen dort sowieso zu.

Drucken
Teilen
Die Luftseilbahn Engelberg-Ristis mit dem Hahnen im Hintergrund. (Bild: Brunni-Bahnen)

Die Luftseilbahn Engelberg-Ristis mit dem Hahnen im Hintergrund. (Bild: Brunni-Bahnen)

Aufgrund der hohen Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h auf dem Masten der Luftseilbahn Engelberg-Ristis bleiben sämtliche Transportanlagen im Brunni-Gebiet und das Bergrestaurant Ristis am Dienstag aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die Wetterprognosen sagen gegen Nachmittag abnehmende Winde voraus, sodass der fahrplanmässige Betrieb der Luftseilbahn morgen Mittwoch wieder aufgenommen werden kann. Dies teilen die Brunni-Bahnen am Dienstagmorgen mit.

Auf dem Titlis finden vom 3. bis 14. November Revisionsarbeiten statt. Deshalb sind alle Anlagen und Restaurants in dieser Zeit geschlossen.

pd/uus

Der Föhn aus dem Urnertal bringt Bewegung in den Urnersee wie hier am Ufer von Brunnen im Kanton Schwyz. (Bild: Keystone)
6 Bilder
Auswirkungen des Föhns am Ufer von Brunnen. (Bild: Keystone)
Wegen des Föhns musste am späten Montagabend um 22.30 Uhr die Schadenwehr Lauerz ausrücken. Auf der Bergstrasse blockierte ein umgeknickter Baum die Durchfahrt. (Bild: Schadenwehr Lauerz)
Zwischen Giswil und Sarnen im Kanton Obwalden wurde die Bahnstrecke am Dienstagmittag von einem umgestürzten Baum unterbrochen. (Bild: Zentralbahn)
Die Störung dauert nach Auskunft der Zentralbahn mindestens bis Betriebsschluss. Es verkehren Bahnersatzbusse. (Bild: Zentralbahn)
Föhnsturm am Urnersee bei der Tellsplatte. (Bild: Leser Peter von Allmen)

Der Föhn aus dem Urnertal bringt Bewegung in den Urnersee wie hier am Ufer von Brunnen im Kanton Schwyz. (Bild: Keystone)