Swisscom baut Glasfasernetz in Alpnachstad aus

Die Arbeiten sind bereits im Gang. Künftig kann die Bevölkerung fünfmal schneller surfen.

Hören
Drucken
Teilen

(sok) Die Swisscom hat mit den ersten Ausbauarbeiten am Glasfasernetzwerk in Alpnachstad begonnen, wie das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt gibt. Ziel sei es, die Surfgeschwindigkeit von 100Mbit/s auf neu 500Mbit/s zu erhöhen. Damit können Swisscom-Kunden künftig fünfmal schneller surfen. Fernsehen, Videotelefonieren oder von Zuhause aus im Firmennetzwerk arbeiten sei dadurch für einen Grossteil der Alpnachstader Haushalte noch flüssiger möglich. Für die kurz andauernden Arbeiten öffne die Swisscom bestehende Schächte und tausche einzelne Glasfasergeräte aus, heisst es in der Mitteilung weiter. 

Die Swisscom ist federführend beim Ausbau von Glasfasertechnologien in Alpnachstad, dennoch kann die Bevölkerung frei zwischen verschiedenen Anbietern wählen. So bieten beispielsweise Wingo, M-Budget oder Sunrise Produkte auf dem Swisscom-Netz an. Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben jährlich 1,6 Milliarden Franken in die IT und die Infrastruktur.