Titlis-Bahnen suchen neuen Leiter Marketing

Der Leiter Marketing und stellvertretende CEO Peter Reinle will kürzer treten und gibt seine Funktionen im Laufe des kommenden Jahres ab.

Martin Uebelhart
Drucken
Teilen
Peter Reinle, Marketingleiter der Titlis Bergbahnen, im November 2016 bei einer Skipiste auf Trübsee. (Bild: Pius Amrein, Luzerner Zeitung)

Peter Reinle, Marketingleiter der Titlis Bergbahnen, im November 2016 bei einer Skipiste auf Trübsee. (Bild: Pius Amrein, Luzerner Zeitung)

Das Marketing der Titlis-Bahnen wird eine neue Leitung erhalten. Der langjährige Leiter Marketing und stellvertretende Geschäftsführer Peter Reinle werde im Laufe des kommenden Jahres die Leitung des Marketings in neue Hände geben, teilten die Titlis-Bahnen gestern mit.

Peter Reinle will nach der Übergabe seiner Funktionen sein Arbeitspensum deutlich reduzieren, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung sagt. «Das hat schon einige Zeit in mir gereift», hält er fest. «Ich bin eben 60-jährig geworden und schon eine Weile stand für mich fest, dass ich reduzieren und meine Aufgaben jemand Jüngerem übergeben möchte.»

Er freue sich darauf, mehr Zeit für seine Hobbys wie Skifahren, Biken, Segeln oder Bergsteigen zu haben. «Und natürlich sollen auch gutes Essen, ein gutes Glas Wein und Musik hören Platz haben», sagt er. «Ich möchte noch vieles machen, darum habe ich diesen Schritt gewagt und ich bin überzeugt, dass es gut kommt.»

Welche Aufgaben er nach seiner Pensumsreduktion übernehme, «ist noch völlig offen. Das kann der ganze ‹Blumenstrauss’› sein.» Vorstellen könne er sich, Reiseveranstaltern, Journalisten und weiteren Besuchern den Berg zu zeigen. «Das mache ich sehr gerne.» Ebenso offen sei, wie lange er mit dem reduzierten Pensum bei den Titlis-Bahnen arbeite. «Am Schluss muss es für die Firma und mich stimmen», betont er.

Reinle ist seit 2007 bei den Titlis-Bahnen

Peter Reinle nahm seine Tätigkeit bei den Titlis-Bahnen laut der Medienmitteilung im Jahr 2007 als Leiter Markt Schweiz und Medien auf. Vorher war er mehrere Jahre Geschäftsführer der Tourismusregion Vierwaldstättersee. 2011 wurde er zum Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung und 2012 zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt.

Reinle war massgeblich an der Projektierung und Realisierung des Titlis Cliff Walks, Europas höchstgelegener Hängebrücke, am Knorrli-Erlebnisweg rund um den Trübsee sowie am im vergangenen Sommer eröffneten Nachfolgeprojekt Schmuggler- & Säumer-Erlebniswelt beteiligt. Weiter erwähnt die Mitteilung die Weiterentwicklung der Website www.titlis.ch, die Angebots- und Preisgestaltung und das Ermöglichen der Online-Buchung von Bergbahntickets. Zudem vertritt er als Mediensprecher die Titlis-Bahnen nach aussen.

Die Titlis-Bahnen suchen nun für die Stelle Leiter Marketing eine Persönlichkeit, die anstehende Aufgaben mit zukunftsorientierten Ideen vermarkten und die Titlis Bergbahnen erfolgreich ins digitale Zeitalter führen könne, so die Medienmitteilung.

«Im Bereich der Aufgaben wird es Justierungen geben müssen», sagt Titlis-CEO Norbert Patt auf Anfrage. «Derzeit wird ja auch ein Tourismusdirektor für Engelberg gesucht.» Man schaue zusammen auch mit der Destination, welche Aufgaben einen grösseren Fokus bräuchten und wo zurückgefahren werden könne. «Marketing ist etwas sehr Lebendiges und ändert sich ständig», so Patt.