TOURISMUS: Engelberg blickt auf gute Wintersaison zurück

Die Tourismusregion Engelberg-Titlis verzeichnet eine Zunahme der Gesamtlogiernächte um rund 4.5 % gegenüber dem Vorjahr. Der Winter 2007/2008 schloss mit total 421'500 Logiernächten ab.

Drucken
Teilen
«Welcome to Heaven» – so der Slogan von Engelberg-Titlis Tourismus. (Bild pd)

«Welcome to Heaven» – so der Slogan von Engelberg-Titlis Tourismus. (Bild pd)

In der Hotellerie und Parahotellerie konnten von November 2007 bis April 2008 total 421'500 Logiernächte gezählt werden. Mit 11'500 Logiernächten mehr gegenüber dem Vorwinter oder einem Plus von 2.8% schloss der Winter 2007/2008 «erfolgreich» ab, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Im Vergleich zu den letzten fünf Wintern habe eine Zunahme von 6.5% verzeichnet werden können.

Hotellerie legt erneut zu
Die Zunahme der Übernachtungszahlen sei vor allem auf die Hotellerie zurückzuführen. Die Hotelübernachtungen hätten diesen Winter erneut um 7% zugenommen und seien somit im Vergleich zum Winter 2006/2007 von 165'000 auf 176'500 angestiegen. Verglichen mit dem Durchschnitt der letzten fünf Winter, bedeutet dies ein Plus von 14%, wie es weiter heisst.

Die Parahotellerie (Ferienwohnungen, Camping, Massenlager) konnte mit 245'000 Logiernächten die Übernachtungszahlen halten.

scd