Tourismus

Engelberg will Mountainbike-Angebot ausbauen

In Engelberg sollen neue Mountainbike-Wege entstehen. Der Gemeinderat hat zudem entschieden, künftig für alle Gastrobetriebe die gleiche Contact-Tracing-Software zu verwenden.

Drucken
Teilen
Engelberg und Wolfenschiessen planen neue Mountainbike-Trails.

Engelberg und Wolfenschiessen planen neue Mountainbike-Trails.

Bild: (Roger Gruetter, 14. Juli 2018, Engelberg)
(cod)

Engelberg und Wolfenschiessen wollen zusammen zu einem Mountainbike-Mekka werden. Ein qualitativ hochstehendes und modernes Bike-Angebot bringe Wertschöpfung für den Tourismus, wie der Gemeinderat Engelberg schreibt. Offizielle Bike- und Wanderwege würden für Menschen, Tiere und Natur Beruhigung bringen. Für dieses Vorhaben plant die Gemeinde die Beschilderung bestehender und den Bau neuer Mountainbike-Wege plus einen Schulungsparcours.

Am 7. März sollen die Gemeinden Engelberg und Wolfenschiessen über das Projekt, das von der Bike-Kommission Engelberg in den vergangenen Monaten ausgearbeitet wurde, abstimmen können. Die Investitionen für Engelberg würden sich auf 1,5 Millionen Franken belaufen, wobei dieser Betrag durch Beiträge aus der Neuen Regionalpolitik und eine Beteiligung der Bergbahnen auf 740'000 Franken reduziert würde. Engelberg führt bis zum 16. Dezember eine Vernehmlassung durch. Der Bericht dazu befindet sich auf der Website der Gemeinde.

An der Ratssitzung wurde zudem der finanzielle Beitrag der Gemeinde an den Schalter der Zentralbahn am Bahnhof Engelberg besprochen. Am Schalter werden neben Informationen zum Zugverkehr auch Auskünfte über das Gastronomieangebot, Ausflugstipps oder Wegbeschreibungen an Gäste erteilt. Seit dem Jahr 2011 hat die Gemeinde Engelberg diesen Service mit 20'000 Franken jährlich abgegolten. Dieser Beitrag wurde für die Jahre 2020 und 2021 bei gleichbleibenden Öffnungszeiten um die Hälfte reduziert. Zudem hat der Einwohnerrat das Kommunikationskonzept auf der Website der Gemeinde genehmigt und um das neue Angebot eines digitalen Dorfplatzes «Crossiety» ergänzt.

Neue Contact-Tracing-Lösung für Engelberg

Für die Eindämmung der Coronapandemie hat die Gemeinde Engelberg nach einer neuen Lösung für die Kontaktdatenerfassung gesucht. Von nun an sollen alle Betriebe in Engelberg mit dem gleichen Produkt arbeiten. Das sei auch für den Gast einfacher, so der Gemeinderat. Die Stakeholder der Destination Engelberg haben nach einer gründlichen Evaluation den Anbieter «Traceomat» ausgewählt, da diese Lösung einfach sei in der Handhabung für die Gäste und die Betreiber. Zudem erfülle dieses Angebot alle Vorgaben des Datenschutzes. So sei im Falle eines positiven Befunds eine schnelle Kontaktaufnahme mit den Betroffenen möglich. Seit dem 20. November wird «Traceomat» bereits von mehreren Gastrobetrieben angewendet. Im Verlauf der kommenden Wochen soll dies nun flächendeckend geschehen.