TOURISMUS: Positiver Rückblick auf die Wintersaision

Die Engelberg-Titlis Tourismus AG hat im vergangenen Winter weniger Übernachtungen verzeichnet. Dennoch blickt die Destination positiv auf die vergangene Wintersaison zurück.

Drucken
Teilen
Snowboarder auf der Piste bei der Station Stand am Titlis. (Archivbild Mirjam Graf/Neue LZ)

Snowboarder auf der Piste bei der Station Stand am Titlis. (Archivbild Mirjam Graf/Neue LZ)

Der Start in die Wintersaison war «fulminant», jedoch musste in der zweiten Hälfte des Winters eine «gewisse Abflachung» hingenommen werden, wie einer Medienmitteilung vom Dienstag zu entnehmen ist.

Konkret wurden in den Monaten Dezember und Januar mehr Übernachtungen als im Vorjahr verzeichnet, während in den Monaten Februar und März deutliche Rückgänge zu beobachten waren. Engelberg-Titlis Tourismus AG betont, dass dabei berücksichtigt werden müsse, dass die Logiernächte des Vorjahres Rekordzahlen geliefert hätten.

Für die gesamte Wintersaison 2008/2009 wurden 168'049 Übernachtungen gezählt. Dies entspricht gegenüber der Vorjahressaison einer Abnahme von rund 12'000 Übernachtungen beziehungsweise 6,8 Prozent. Dass die letzte Wintersaison allerdings gar nicht so schlecht war, zeige der langfristige Vergleich. Der 5-Jahresdurchschnitt konnte sogar um 2700 Übernachtungen oder 1,7 Prozent übertroffen werden, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst.

ost