Trafostörung legt Stromnetz lahm

Drucken
Teilen

Obwalden  Während sieben Minuten fiel gestern Vormittag kurz nach halb zehn Uhr in drei Gemeinden der Strom aus. Betroffen waren knapp 7300 Haushalte und Firmen in Sarnen, Kägiswil und Sachseln. Grund war eine unerwartete Abschaltung eines Transformators im Unterwerk in Sarnen wegen einer Fehlfunktion der Schutz- und Steuereinrichtungen, wie John Sieber, Leiter Geschäftsfeld Produktion beim Elektrizitätswerk Obwalden (EWO), auf Anfrage sagte.

«Warum es zu diesem sehr seltenen Ausfall kam, der eigentlich nicht hätte passieren dürfen, klären wir zurzeit ab», so Sieber. Das Problem beim betroffenen Trafo sei aber definitiv behoben. Zu einer weiteren Störung sollte es nicht mehr kommen. (map)