Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Träume in Lack und Chrom

Oldtimer in Obwalden war zum dritten Mal in Engelberg zu Gast. Über 400 Autos, Töffs, Lastwagen und Cars konnten im Dorfzentrum besichtigt werden.
Martin Uebelhart
Zwei schöne alte Rolls Royce stehen im Kurpark. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)

Zwei schöne alte Rolls Royce stehen im Kurpark. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)

Am Pfingstsonntag rollen sie in Engelberg ein: Über 400 Oldtimer haben den Weg von Sarnen her unter die Räder genommen, wo Oldtimer in Obwalden (OiO) tags zuvor begonnen hat. Bald sind die Strassen im Dorfzentrum dicht gesäumt mit farbigen Karosserien aus der ganzen Spanne der Geschichte des Automobils. Einige besonders schöne und spezielle Exemplare sind auch im Kurpark zu entdecken. Zu Hunderten flanieren die Leute durch die Strassen und auch ein Regenguss vermag nicht auf die gute Stimmung zu drücken.

Veranstalter Ruedi Müller ist zufrieden mit der 19. Ausgabe des OiO. Und auch mit dem Abstecher nach Engelberg. «Wir sind zum dritten Mal hier und die Organisation ist absolut professionell», hält er fest.

Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Peter und Heidy Jenny aus Frenkendorf BL mit ihrem Ford T 1915. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bruno Bachmann aus Kriens mit seinem Hochrad. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Veranstalter Ruedi Müller vor seinem Rolls Royce. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
Impressionen von Oldtimer in Obwalden in Engelberg am Pfingstsonntag. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)
18 Bilder

Oldtimer in Obwalden war in Engelberg zu Gast

Stilecht wie vor 100 Jahren

2018 ist das europäische Kulturerbejahr und OiO ein Teil davon. Aus diesem Grund ist die Belle Epoque – die Zeitspanne von etwa 1884 bis 1914 mit von der Partie. Im Hotel Schweizerhof ist eine kleine Ausstellung über die Zeit zu bewundern. Vor dem Hotel stehen Heidy und Peter Jenny mit ihrem Ford T aus dem Jahr 1915 – selbstverständlich auch stilecht gekleidet. «Wenn wir an einen Anlass gehen, kleiden wir uns immer so», sagt Peter Jenny. Sie waren bis jetzt an jedem OiO mit dabei. «Ausser beim ersten», sagt Heidy Jenny, «wir hatten nichts davon gewusst.»

Am OiO fühlt sich auch Talammann Alex Höchli zurück in der Zeit versetzt. «Es ist schön, dass der Anlass wieder einmal den Weg zu uns gefunden hat», meint er. Das sei ideal für die Zwischensaison.

Ganz ohne Motor kommt der Oldtimer von Bruno Bachmann aus Kriens aus. Mit seinem selbst restaurierten Hochrad von 1884 hat er insgesamt schon über 4000 Kilometer zurückgelegt und dreht seine Runden durchs Dorf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.