Unbekannter entwendet Auto in Udligenswil und wird in Kerns unsanft von einem Baum gestoppt

Der Kantonspolizei Obwalden ist ein Auto gemeldet worden, welches in Kerns offenbar mit einem Baum kollidiert und stehen gelassen worden war. Bei der Kontrolle des Autos stellte sich heraus, dass dieses am Vortag in Udligenswil gestohlen worden war.

Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Unfallauto.

Das stark beschädigte Unfallauto.

Bild: Kapo Obwalden (Kern, 28. August 2020)

(zim) Am Freitagmorgen wurde der Kantonspolizei Obwalden ein Auto gemeldet, welches im Gebiet Ruedsperri, St. Niklausen, gegen einen Baum gefahren und dann beschädigt zurückgelassen worden war. Bei der Kontrolle des Kennzeichens zeigte sich, dass das Auto am Donnerstagabend in Udligenswil entwendet und durch die Luzerner Polizei ausgeschrieben worden war, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte. Durch die ausgerückten Kräfte der Kantonspolizei Obwalden wurde am Auto eine Spurensicherung vorgenommen.

Der Lenker fuhr mit dem Auto übers Wiesland direkt in einen Baum.

Der Lenker fuhr mit dem Auto übers Wiesland direkt in einen Baum.

Bild: Kapo Obwalden (Kern, 28. August 2020)

Weiteres Auto gestohlen – Zusammenhang unklar

Im gleichen Gebiet wurde im gleichen Zeitraum ein Fahrzeug ab einer Alp gestohlen gemeldet. Zudem wurde aus dem Käsekeller dieser Alp eine Kasse mit Bargeld entwendet. Ein Zusammenhang der Fälle kann laut Polizeiangaben nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen führt die Kantonspolizei Obwalden.

Von der Kantonspolizei Obwalden kontrollierter Autolenker stand unter Kokaineinfulls – Führerausweis weg

In der Nacht auf Freitag wurde zudem durch eine Patrouille der Kantonspolizei Obwalden ein Autolenker einer Verkehrskontrolle unterzogen. Anlässlich der Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Kokain stand. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen und eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Hier kann ein Fallzusammenhang nach ersten Erkenntnissen der Polizei ausgeschlossen werden. Das Verfahren führt die Staatsanwaltschaft Obwalden.