VANDALISMUS: Vandalen konnten ermittelt werden

Die am vergangenen Wochenende begangenen mehrfachen Sachbeschädigungen in Sarnen und Sachseln sowie die Brandstiftung an einem Motorfahrrad in Sarnen konnten geklärt werden. Wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt, konnten die mutmasslichen Täter in der Zwischenzeit ermittelt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Eine verschmierte Tafel in Sarnen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Eine verschmierte Tafel in Sarnen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung gelang es der Kantonspolizei Obwalden, drei im Kanton Obwalden wohnhafte Schweizer im Alter von jeweils um die 20 Jahre zu ermitteln. Ihnen wird vorgeworfen vom Freitag, 11. März, auf Samstag, 12. März, in Sarnen beim Bahnhof ein Motorfahrrad in Brand gesetzt sowie beim Kantonsspital die Schranke der Parkplatzeinfahrt abgerissen und durch die Heckscheibe eines abgestellten Personenwagens geworfen zu haben.

Die gleiche Gruppierung wird zudem der Beschädigung von Briefkästen und Gartenzäunen an der Chilchbreitenstrasse in Sachseln beschuldigt.

Die drei Beschuldigten standen während ihrer Tat unter Alkoholeinfluss. Sie werden wegen mehrfacher Sachbeschädigung und Brandstiftung bei der Staatsanwaltschaft Obwalden zur Anzeige gebracht.

Die unbekannte Täterschaft, welche eine Nacht später in Sarnen ein Gartenhaus und ein Motorrad in Brand setzte, konnte bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht ermittelt werden.

pd/zim