Video
Alpnacher Wirte werben an einer «Pressekonferenz» für ihr Take-away-Angebot

Schon wieder sind die Restaurants wegen Corona geschlossen. Das belastet auch die Alpnacher Wirte. Sie belassen es aber nicht beim Jammern.

Matthias Piazza
Merken
Drucken
Teilen

Auf dem Bildschirm erscheint das Medienzentrum im Bundeshaus, wie man es aus dem Fernsehen kennt. Doch diesmal nehmen nicht Bundesrat Alain Berset und Vertreter des Bundesamtes für Gesundheit Platz, sondern Wirte und Gastronominnen aus Alpnach, die sich vor dem virtuellen Hintergrund hinsetzen. «Die Lage ist äusserst heikel und der Zustand ist eigentlich nicht zu verkraften», ergreift Roland Vogler, Wirt des Restaurants Alouette, mit ernster Miene das Wort. «Es ist ein Zustand, welcher nicht nur dem Betrieb schadet und schmerzlich für unsere Kundschaft ist. Auch sorgen wir uns um die Zukunft unserer Lehrlinge und Mitarbeiter.»

Und für Judith Angele, Wirtin der Kronen Bar, ist es «schwer verständlich, dass es die Politik nicht als selbstverständlich erachtet, uns für die Schäden der staatlichen Pandemiebekämpfung zu entschädigen».

An Solidarität der Alpnacher appellieren

Auf die mahnenden Worte an die Adresse der Politik folgt in dieser siebenminütigen «Pressekonferenz» ein Appell an die Alpnacher, das hiesige Take-away-Angebot zu nutzen. Wer mindestens einmal bei jedem der neun Alpnacher Gastrobetriebe etwas bestellt hat, wird mit einem Geschenk belohnt und nimmt an einer Verlosung teil. Als Hauptpreis winkt ein Wellness-Weekend im Fünfsterne-Hotel Walliserhof in Saas-Fee für zwei Personen.

Hinter der Idee und diesem Video, das seit Donnerstag auf Facebook und über andere soziale Kanäle geteilt wird, steckt die IG Alpnacher Gastrobetriebe, die sich im Zuge der Coronapandemie gebildet hat. «Statt uns nur zu beklagen, wollen wir auf originelle Weise an die Solidarität der Alpnacher appellieren, ihr Essen nicht bei irgendwem, sondern bei einem heimischen Restaurant zu bestellen», sagt Kari Langensand, IG-Mitglied und Wirt des Landgasthofs Schlüssel in Alpnach.

Weitere Informationen: www.gastro-alpnach.ch