Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Viel Unterstützung für Alpnacher Petition gegen Mobilfunkanlage

Die Interessengemeinschaft «Strahlungsfreier Kirchturm Alpnach» hat schon nach einer Woche ihre Petition beim Kirchgemeinderat gegen den Mietvertrag mit der Swisscom eingreicht.
Philipp Unterschütz
Der Kirchturm von Alpnach.(Bild: Markus von Rotz (Alpnach, 7. Juni 2018))

Der Kirchturm von Alpnach.(Bild: Markus von Rotz (Alpnach, 7. Juni 2018))

Schon über 200 Personen haben die Petition der Interessengemeinschaft (IG) «Strahlungsfreier Kirchturm Alpnach» seit der Lancierung vor einer Woche unterschrieben. Am Mittwoch hat die IG diese beim Kirchgemeinderat Alpnach eingereicht. Die Petition verlangt, dass dieser vom Vertrag zurücktritt, mit dem er der Swisscom den Kirchturm für 15 Jahren vermietet hat. Die Swisscom will im Kirchturm eine Mobilfunkanlage einbauen, die auch mit der neuen 5G-Technologie ausgestattet ist (wir berichteten). Der Widerstand vieler Alpnacher entzündet sich einerseits an der Unsicherheit über allfällige Auswirkungen der Strahlung auf die Gesundheit, anderseits auch an ethischen Bedenken.

IG sammelt weiter Unterschriften

Wie die IG auf Nachfrage mitteilt, wolle man weiterhin Unterschriften sammeln, solange das Interesse da sei. Eine Frist habe man sich nicht gesetzt. Über die vielen Unterstützer sei man nicht überrascht, es sei abzusehen gewesen, dass nicht nur die direkten Anwohner Befürchtungen hätten.
Der Kirchgemeinderat seinerseits hat bereits angekündigt, dass er die Bedenken sehr ernst nehme. Er will das Thema an seiner Sitzung vom 20. Februar nochmals eingehend behandeln und spätestens an der Kirchgemeindeversammlung vom 20. Mai wieder über das Thema informieren. (unp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.