Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wärmeverbund in Sachseln kann erneuert werden

Deutlich haben die Sachsler einem Kredit für die Teilerneuerung der Wärmeverbund-Heizzentrale zugestimmt. 377 Wohnungen sind daran angeschlossen.
Matthias Piazza, René Meier
Die beiden Kaminrohre der Holzschnitzelheizung des Wärmeverbunds Sachseln beim Mattli-Schulhaus. (Bild: Romano Cuonz (24.Mai 2018))

Die beiden Kaminrohre der Holzschnitzelheizung des Wärmeverbunds Sachseln beim Mattli-Schulhaus. (Bild: Romano Cuonz (24.Mai 2018))

Die Holzschnitzelheizung darf saniert werden. Deutlich, nämlich mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 76,9 Prozent, haben die Sachsler am Sonntag einem entsprechenden Kredit in der Höhe von 1,68 Millionen Franken zugestimmt. 1117 Ja- standen 336 Nein-Stimmen gegenüber, bei einer Stimmbeteiligung von 40,6 Prozent.

Damit kann die rund 20-jährige Anlage auf den neusten Stand gebracht werden, auch in puncto Schadstoffgrenzwerte. Diese wurden in der Vergangenheit teilweise überschritten. «Die Sachsler haben erkannt, dass sie mit ihrem Ja etwas Gutes für die Umwelt tun, auch weil der Rohstoff vom Sachsler Wald kommt», kommentiert Gemeindepräsident Peter Rohrer das deutliche Abstimmungsresultat. Bis im Oktober wird unter anderem der bestehende Holzkessel durch zwei neue ersetzt. Es gibt einen zusätzlichen Kamin und weitere Elektrofilteranlagen.

Holzschnitzelheizung lohnt sich auch im Sommer

Was Peter Rohrer besonders freut: Mit der Annahme der Vorlage wird künftig fast nur noch auf Holzschnitzel gesetzt, dank des Einbaus dieses zweiten, und zwar kleineren Holzkessels. «Damit brauchen wir fast kein Heizöl mehr. Künftig lohnt sich der Betrieb der Holzschnitzelheizung auch im Sommer, wenn es die Anlage nur fürs Warmwasser braucht. Damit steigt der Anteil des einheimischen Holzes weiter an.» Die bestehenden zwei Ölkessel werden nur noch für die Abdeckung von Spitzen und als Reserve-System bei allfälligen Störungen der Holzschnitzelanlage benötigt.

Peter Rohrer ist überzeugt, dass auch die Anwohner mit der Erneuerung glücklich sein werden. Diese beklagten sich in der Vergangenheit verstärkt über Geruchs- und Schadstoffimmissionen. Der Heizverbund versorgt 92 Liegenschaften mit 377 Wohnungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.