Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAHLEN: Erich Ettlin ist neuer Obwaldner Ständerat

Die FDP kann im Kanton Obwalden den Sitz von Hans Hess nicht verteidigen. CVP-Politiker Erich Ettlin zieht in den Ständerat ein. Das Nachsehen hat André Windlin (FDP).
Erich Ettlin, CVP, ist zum neuen Obwaldner Ständerat gewählt worden. (Bild: pd)

Erich Ettlin, CVP, ist zum neuen Obwaldner Ständerat gewählt worden. (Bild: pd)

Ein frischgebackener Staatsmann gibt sich die Ehre: Erich Ettlin beim Einzug in seine Gemeinde Kerns. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Regierungsrätlichen Trost für den fairen Verlierer: Hans Wallimann und André Windlin. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Der neu gewaehlte Ständerat Erich Ettlin, CVP, am Sonntag in Kerns. In Obwalden muss die FDP den Ständeratssitz an die CVP abtreten. Im zweiten Wahlgang hat sich Quereinsteiger und Steuerexperte Erich Ettlin von der CVP gegen den Kernser Gemeindepräsidenten und Meisterlandwirt Andre Windlin von der FDP durchgesetzt. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Der neu gewaehlte Ständerat Erich Ettlin bei der Wahlfeier in Kerns. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Andre Windlin, FDP, der Kernser Gemeindepraesident, hat die Wahl zum Ständerat nicht geschafft. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Der neu gewaehlte Ständerat Erich Ettlin bei der Wahlfeier in Kerns. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Der neu gewaehlte Ständerat Erich Ettlin bei der Wahlfeier in Kerns. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Der neu gewaehlte Ständerat Erich Ettlin bei der Wahlfeier in Kerns. (Bild: Alexandra Wey /Keystone)
Der faire Verlierer André Windlin war beim Einzug seines Gegners in seine Gemeinde mit dabei. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Landammann Niklaus Bleiker, links, und der neugewählte Ständerat Erich Ettlin freuen sich über den Gesang der Jodler. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Die Obwaldner Regierung erweist dem neu gewählten Ständerat die Ehre. Von links Paul Federer, Hans Wallimann, Franz Enderli und Landammann Niklaus Bleiker. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Der Quereinsteiger mitten im Geschäft: Erich Ettlins erste Rede als Ständerat. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Gemeinde-Vizepräsidentin Sonnie Burch-Chatti gratuliert dem Neugewählten. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Als Geschenk von der Gemeinde gibt es Honig und Kernser Teigwaren - Gemeinde-Vizepräsidentin Sonnie Burch-Chatti gratuliert dem Neugewählten. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Auch SP-Kantonsrätin Ruth Koch gratuliert dem neuen Ständerat herzlich. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Unser Berner Duo unterhält sich mit dem Helmibläser. Ständerat Erich Ettlin mit Nationalrat Karl Vogler. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Ein frischgebackener Staatsmann gibt sich die Ehre. Ständerat Erich Ettlin mit Nationalrat Karl Vogler. Im Hintergrund ihre Frauen Flavia und Marlis. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Ein frischgebackener Staatsmann gibt sich die Ehre: Erich Ettlin beim Einzug in seine Gemeinde Kerns. (Bild: Romano Cuonz / Neue NZ)
Der Unterlegene André Windlin, links, und der Sieger der Wahl, Erich Ettlin Sieger bei Interviews. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
André Windlin gibt Interviews nach der Wahlbekantgabe. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Karl Vogler, rechts, gratuliert Erich Ettlin zur Wahl in den Ständerat. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Andrian Halter, links, gratuliert Erich Ettlin. Rechts Karl Vogler. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Erich Ettlin gibt Interviews. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
André Windlin gibt Interviews nach der Wahlbekantgabe. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Obwaldens Politier betrachten die Resultate. Links Regierungsrat Niklaus Bleiker und die beiden Co-Präsidenten der Obwaldner CVP, Bruno von Rotz und Christopf Amstad. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Der Sieger Erich Ettlin gibt Interviews. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Der Wahlverlierer André Windlin, links, neben dem Sieger Erich Ettlin und Bruno von Rotz,Co-Präsident der CVP Obwalden, rechts. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
27 Bilder

Obwalden hat seinen Ständerat

Der 53-jährige Kernser Steuerexperte Erich Ettlin (CVP) erhielt im zweiten Wahlgang vom Sonntag 7441 Stimmen. FDP-Vertreter André Windlin konnte 6283 Stimmen auf sich vereinigen. Damit hat der 47-jährige Melchtaler Landwirt die Verteidigung des Obwaldner FDP-Sitzes nicht geschafft.

Im ersten Wahlgang verpassten alle drei Kandidaten von CVP, FDP und SVP das absolute Mehr. Quereinsteiger Erich Ettlin (CVP) kam auf 6754 Stimmen. Deutlich zurück lagen der Kernser Gemeindepräsident André Windlin (FDP) mit 4306 Stimmen sowie SVP-Urgestein und alt Kantonsrat Adrian Halter mit 4023 Stimmen.

Für den zweiten Wahlgang spannten FDP und SVP zusammen. Sie wollten die CVP vom Obwaldner Ständeratssitz fernhalten, weil ihrer Meinung nach Obwalden mit Nationalrat Karl Vogler (CSP), der sich der CVP-Fraktion anschloss, bereits praktisch einen christdemokratischen Vertreter in Bern besitze.

Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Konrad Graber, CVP, Kriens, dipl. Wirtschaftsprüfer, Betriebsökonom HWV, 1958.
Ständerat: Damian Müller, FDP, Hitzkirch, Leiter Verkauf Aussendienst, 1984.
Nationalrat: Ida Glanzmann- Hunkeler, CVP, Altishofen, Kauffrau und Politikerin, 1958.
Nationalrat: Leo Müller, CVP, Ruswil, Rechtsanwalt und Notar, 1958.
Nationalrat: Andrea Gmür, CVP, Luzern, lic. phil. I, Geschäftsführerin Stiftung Josi J. Meier, 1964.
Nationalrat: Yvette Estermann, SVP, Kriens, Ärztin/ Buchautorin, 1967.
Nationalrat: Felix Müri, SVP, Emmenbrücke, Unternehmer, 1958.
Nationalrat: Franz Grüter, SVP, Eich, Unternehmer, CEO green.ch, 1963.
Nationalrat: Peter Schilliger, FDP, Udligenswil, Unternehmer Gebäudetechnik, 1959,
Nationalrat: Albert Vitali, FDP, Oberkirch, Unternehmer, 1955.
Nationalrat: Prisca Birrer-Heimo, SP, Rothenburg, Wirtschaftsingenieurin/ Konsumentenschützerin, 1959.
Nationalrat: Louis Schelbert, Grüne, Luzern, 1952.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Joachim Eder, FDP, Unterägeri, alt Regierungsrat/ früher Sekundarlehrer phil. I, 1951.
Ständerat: Peter Hegglin, CVP, Edlibach, Regierungsrat, 1960,
Nationalrat: Gerhard Pfister, CVP, Oberägeri, Dr. phil., 1962.
Nationalrat: Thomas Aeschi, Baar, lic. oec. HSG/ Harvard MPA/ Unternehmensberater, 1979.
Nationalrat: Bruno Pezzatti, FDP, Edlibach, Dipl. Ing. Agr. ETH, Vorstand Schweizer Obstverband, 1951.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Isidor Baumann-Karli, CVP, Wassen, alt Regierungsrat, 1955.
Ständerat: Josef Dittli, FDP, Attinghausen, Regierungsrat/ Finanzdirektor, 1957
Nationalrat: Beat Arnold, Schattdorf, dipl. Bauingenieur FH/MAS Wirtschaftsingenieur FH/Regierungsrat, 1978.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Erich Ettlin, CVP, Kerns, dipl. Steuerexperte / dipl. Wirtschaftsprüfer, 1962.
Nationalrat: Karl Vogler, CSP, Bürglen/Lungern, Rechtsanwalt/Notar, 1956
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Hans Wicki, FDP, Hergiswil, lic.oec. publ., Regierungsrat, 1964,
Nationalrat: Peter Keller, SVP, Hergiswil, lic. phil. I/ Journalist, 1971
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Peter Föhn, SVP, Muotathal, Verwaltungsratspräsident Möbelfabrik Betschart, 1952.
Ständerat: Alex Kuprecht, SVP, Pfäffikon, Relation Manager, 1957.
Nationalrat: Pirmin Schwander, SVP, Lachen, Unternehmer/ Dozent, 1961.
Nationalrat: Petra Gössi, FDP, Küssnacht, Juristin, 1976.
Nationalrat: Alois Gmür, CVP,Einsiedeln, Braumeister, 1955.
Marcel Dettling, SVP, Oberiberg, Landwirt, 1981. (Bild: pd)
37 Bilder

Wahlen 2015: Die gewählten Zentralschweizer

zim

Mehr über den zweiten Wahlgang lesen Sie am Montag in der Neuen OZ

Das Endergebnis der Ständeratswahlen im Kanton Obwalden.

Das Endergebnis der Ständeratswahlen im Kanton Obwalden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.