WAHLEN: Werden die Obwaldner Wahlen verschoben?

Am 9. März 2014 finden im Kanton Obwalden die Gesamterneuerungswahlen statt, zeitgleich mit dem Ende der Fasnachtsferien. Die SVP will die Wahlen verschieben.

Rem
Merken
Drucken
Teilen
Die Gesamterneuerungswahlen sollen wegen der Fasnacht später stattfinden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Die Gesamterneuerungswahlen sollen wegen der Fasnacht später stattfinden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Der vom Regierungsrat vorgeschlagene Termin ist der letzte Tag der Fasnachtsferien 2014. Laut einer Mitteilung der SVP Obwalden sei der Termin «sehr ungünstig». Damit würden die letzten beiden Wochen vor der Wahl voll und ganz in die Fasnachtsferien fallen.

Die letzten Wochen vor den Wahlen seien sehr wichtig und für das Resultat schlussendlich entscheidend, schreibt die SVP. Traditionsgemäss soll und darf die Fasnacht nicht mit der Politik vermischt werden. Mit dem unglücklich gewählten Termin bestehe zudem das Risiko einer tiefen Stimmbeteiligung, was ja kaum das Ziel des Regierungsrates sein könne, heisst es weiter.

Die SVP schlägt deshalb vor, den Wahltermin um mindestens zwei Wochen nach hinten zu schieben.