Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wahlen Obwalden

Lernen Sie mit uns die Obwaldner Nationalratskandidaten kennen

Am 23. September findet ein Podium mit den Bewerbern um einen Sitz in Bern statt.

Obwalden: Die SVP will den Nationalratssitz zurück

Der Obwaldner Nationalratssitz ist sehr begehrt – zur Wahl stehen gleich fünf Kandidatinnen und Kandidaten.
Markus von Rotz, Franziska Herger und Philipp Unterschütz

Wen wählen Sie? Machen Sie hier bei der grossen Umfrage mit

In wenigen Wochen finden die nationalen Wahlen statt. Uns interessiert, welche politischen Herausforderungen für Sie im Vordergrund stehen und für welche Partei Sie sich heute entscheiden würden.

Rekordinteresse: Fünf Kandidaten für Obwaldens Nationalratssitz

So viele Kandidaten wie dieses Jahr haben sich in Obwalden noch nie für einen Sitz im Nationalrat beworben. Lief die Wiederwahl von Adalbert Durrer 1999 noch still ab, gab es seither immer Kampfwahlen. 2007 gar mit vier Kandidaten, dieses Jahr treten nun mindestens fünf an. Zwei wurden am Wochenende bekannt.
Markus von Rotz

Luke Gasser kehrt als Kandidat für Bern zurück

Der parteilose Kulturschaffende nimmt nach 2007 einen zweiten Anlauf für den Obwaldner Nationalratssitz.
Philipp Unterschütz

19-jährige Sarner Klimaaktivistin will in den Nationalrat

Mirjam Hostetmann sieht sich als links-grüne Option für Wähler, denen soziale Anliegen und der Umweltschutz wichtig sind.
Franziska Herger

Möglicher Weg in den Nationalrat beginnt für Monika Rüegger steinig

Rege Diskussionen um das parteiinterne Wahlverfahren und die Wahlchancen prägten den Nominationsanlass der SVP Obwalden vom Freitag. Schliesslich gab es doch eine klare Siegerin.
Robert Hess

Marco De Col ist FDP-Kandidat für Obwaldner Nationalratssitz

Als Schulbub reiste er seinerzeit nur widerwillig ins Bundeshaus. Nun will er als Nationalrat dort einziehen. Der Kernser alt Gemeinderat Marco De Col ist offizieller Kandidat der FDP Obwalden.
Markus von Rotz

Peter Krummenacher will für Obwalden in den Nationalrat

Das Kandidatenkarussell kommt in Bewegung. Ein Komitee von Bürgern aus verschiedenen Parteien schlägt den 54-jährigen Sarner Peter Krummenacher (CVP) als Nachfolger von Karl Vogler (CSP) für die Nationalratswahlen im Oktober vor.
Philipp Unterschütz

CVP will Erich Ettlin weiterhin im Ständerat behalten

Es war eine klare Sache: Die CVP Obwalden nominiert per Akklamation Erich Ettlin für eine weitere Legislatur als Ständerat. Die Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen findet bei der CVP überhaupt keine Unterstützung.
Philipp Unterschütz

Nationalrat Karl Vogler tritt nicht wieder an

Der Obwaldner Nationalrat Karl Vogler teilte am CSP-Parteitag vom Montagabend in Sarnen mit, dass er sich bei den Nationalratswahlen 2019 nicht mehr zur Wahl stellen werde. Vogler ist seit 2011 im Amt.
Franziska Herger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.