Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Waldkindergarten Alpnach erneut abgebrannt

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Donnerstag den Unterstand des Alpnacher Waldkindergartens in Brand gesetzt. Er wurde komplett zerstört. Bereits im September 2017 hatte jemand den Waldkindergarten angezündet und zerstört.
Philipp Unterschütz
Der zerstörte Unterstand im Waldkindergarten Alpnach. (Bild: PD)

Der zerstörte Unterstand im Waldkindergarten Alpnach. (Bild: PD)

Ärger, Frustration und Trauer in Alpnach: Zum zweiten Mal seit 2017 ist in der Nacht auf Donnerstag der Waldkindergarten abgebrannt. Wie Beat Wallimann, stellvertretender Kripochef bei der Kantonspolizei Obwalden auf Anfrage sagt, sei der Brand in der Nacht von einer Person auf der Durchfahrt wahrgenommen und gemeldet worden. Polizei und Feuerwehr seien sofort ausgerückt, so konnte der Brand schnell gelöscht werden. «Personen sind keine zu Schaden gekommen, der Waldkindergarten wurde durch die Flammen aber massiv beschädigt.» Die Brandursache sei Gegenstand weiterer Abklärungen durch Sachverständige der Kantonspolizei Obwalden.

Was auch immer die genauen Gründe für den Brand sind, der Ärger ist gross. So postete der Alpnacher Gemeindepräsident Heinz Krummenacher ein Bild des abgebrannten Kindergartens auf Facebook und schrieb von einem grassierenden, sinnlosen Vandalismus, der unserer Gesellschaft ein schlechtes Zeugnis ausstelle. Drakonische Strafen als Rezept dagegen seien in Zeiten eines um sich greifenden Täterschutzes leider keine Option. «Ich ärgere mich wirklich sehr, man fühlt sich ohnmächtig», meinte Heinz Krummenacher am Telefon. «Wir werden uns nach dem Wiederaufbau sicher auch Gegenmassnahmen überlegen.» Dass der Waldkindergarten wieder aufgebaut werde, sei gar keine Frage. «Wir wollen dieses Angebot behalten, es ist eine sehr gute Sache.»

Nach den Ferien soll wieder eröffnet werden

Gemeindeschreiber Urs Vogel bestätigt, dass man bereits am Abbrechen sei, die Kantonspolizei habe den Platz freigegeben. «Wir hoffen, dass wir es schaffen, dass der Waldkindergarten bis nach den Ferien wieder instandgestellt ist.» Urs Vogel rechnet damit, dass sich die Kosten für den Wiederaufbau wohl wie 2017 im Rahmen von gegen 20000 Franken bewegen könnten. Zur Ursache sagt der Gemeindeschreiber, dass man momentan einzig einen technischen Defekt mit Sicherheit ausschliessen könne, weil es im Waldkindergarten keine Installationen gab.

Traurig über den Brand ist auch die Leiterin des Waldkindergartens, Lucia Abächerli, die von der Schulleitung informiert worden ist. «Es sind eben auch die Hefte der Kinder, ihre Bastelsachen und lieb gewonnene Dinge wie Sammlungen verbrannt.» Lucia Abächerli bestätigt, dass der Waldkindergarten sehr beliebt ist, man sei seit zehn Jahren voll, mittlerweile seien es 20 Kinder. «Ich bin sicher, dass die Gemeinde alles unternimmt, damit wir nach den Ferien wieder «einziehen» können. Sonst müssten wir halt vorübergehend ins Schulhaus ausweichen oder bei gutem Wetter an einen anderen schönen Platz, von denen es in Alpnach ja viele gibt.»

Der Waldkindergarten Alpnach ist in der Nacht auf Donnerstag, 3. Oktober nach 2017 zum zweiten Mal abgebrannt. (Bild: PD)

Der Waldkindergarten Alpnach ist in der Nacht auf Donnerstag, 3. Oktober nach 2017 zum zweiten Mal abgebrannt. (Bild: PD)

Dass der öffentliche Platz mit dem Waldkindergarten auch sonst rege benutzt worden sei, habe sich auch öfters am Littering gezeigt. «Wir haben dann jeweils den Abfall zusammengelesen und das auch mal mit den Kindern thematisiert.» In der Nacht des Brandes habe es geregnet, vielleicht hätte jemand im Unterstand unter dem Dach ein Feuer gemacht, das dann ausser Kontrolle geriet.

Ein Zusammenhang mit dem Brand von 2017 ist unwahrscheinlich. Wie Beat Wallimann von der Kantonspolizei bestätigt, sei damals niemand zur Rechenschaft gezogen worden. Die Polizei habe eine Anzeige gegen unbekannte Täterschaft wegen fahrlässiger Verursachung einer Feuersbrunst erstellt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.