Wechsel nach 25 Jahren beim Hauseigentümerverband Obwalden

Der Hauseigentümerverband hat eine neue Geschäftsführung.

Markus Villiger
Drucken
Teilen
Andrea von Ah ist Nachfolgerin von Richard Hilber.

Andrea von Ah ist Nachfolgerin von Richard Hilber.

Bild: PD

Der Vorstand des Hauseigentümerverbands Obwalden (HEV) hat die EMHO Management AG in Sarnen mit der Geschäftsführung ab Anfang dieses Jahres beauftragt. Die EMHO Management AG betreut im Mandatsverhältnis Geschäftsstellen verschiedener Organisationen, beispielsweise des Gewerbeverbands Obwalden, von Start-up Pilatus oder des Regionalentwicklungsverbands Sarneraatal. Die Firma wurde 2014 von Emmanuel Hofer gegründet.

Ansprechperson für den HEV ist die 30-jährige Andrea von Ah. Sie ist in Obwalden aufgewachsen und auch hier wohnhaft. Seit September 2019 arbeitet Andrea von Ah als Leiterin Administration bei der EMHO Management AG. In den letzten zehn Jahren war sie in der öffentlichen Verwaltung tätig und wechselte nun in die Privatwirtschaft. Nebst den administrativen Tätigkeiten hilft sie auch bei Projekten mit. Andrea von Ah ist für den HEV Obwalden in verschiedenen Bereichen tätig. So ist sie für die Öffentlichkeitsarbeit, die Mitgliederbetreuung, die Verbandsarbeit und die Finanzen zuständig. Die Geschäftsstelle befindet sich im ehemaligen OKB-Gebäude an der Bahnhofstrasse 2 in Sarnen.

Vorstand widmet sich strategischen Zielen

Geri Wirz, Präsident des HEV Obwalden, zeigt sich mit dieser Lösung «sehr zufrieden». So werde der Vorstand von verschiedenen administrativen Aufgaben entlastet und könne sich vermehrt strategischen Zielen widmen.

Andrea von Ah tritt die Nachfolge von Richard Hilber an. Am 1. August 1994 übernahm Richard Hilber, Inhaber der Hilber Immobilien GmbH in Sarnen, das Sekretariat des HEV Obwalden. «Nach 25 Jahren haben wir uns entschlossen, das Sekretariat per Ende des Jahres 2019 abzugeben», hält Hilber im jüngsten Bulletin des HEV Obwalden fest.

Zu Beginn hatte der HEV 1028 Mitglieder, heute beträgt die Mitgliederzahl mehr als 2600. Laut Hilber widerspiegelt die Mitgliederzahl auch das Wachstum der letzten 25 Jahre rund ums Wohneigentum. Ebenfalls seit 25 Jahren gestaltet die Firma Hilber die Hauszeitschrift «Bulletin», «welche wir mit viel Herzblut geführt und weiterentwickelt haben». Das Bulletin wird von Susanne Hollenweger-Hilber weitergeführt. «So werden wir auch weiter im Hintergrund mit dem HEV in Verbindung bleiben», betont Richard Hilber. Das Bulletin erscheint jährlich vier Mal für die Verbandsmitglieder.