Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wie wird das Mostjahr?

Herbstzeit ist auch Mostzeit. Landauf, landab bringen Bauern ihr Obst zur Presse.
David von Moos
Herbstzeit, Erntezeit, Mostzeit. (Bild: Adrian Venetz, 6. Oktober 2014)

Herbstzeit, Erntezeit, Mostzeit. (Bild: Adrian Venetz, 6. Oktober 2014)

Wir wollten von Josef Bucher, Inhaber der Pilatus Getränke in Alpnach Dorf, wissen, wie es um die Ernte dieses Jahr steht.

Wie war das Mostjahr 2019?

Josef Bucher. Bild: OZ

Josef Bucher. Bild: OZ

Josef Bucher: Das Mostjahr 2019 ist ziemlich schwach ausgefallen. Die Ernte ist rund zwei Drittel kleiner als im vergangenen Jahr. Der viel geringere Ertrag ist vor allem auf die sogenannte Alternanz beim Hochstammobst zurückzuführen. Letztes Jahr war die Obsternte sehr gut, da müssen sich die Bäume erst wieder erholen und Energie tanken. Es ist also die Natur, die hier entscheidet. Für den Konsumenten ist das eher schwierig zu verstehen.

Inwiefern spielte das Wetter eine Rolle?

Wettertechnisch war dieses Jahr ja eher besser als auch schon. Es hat trotz viel Hitze immer wieder geregnet, es gab keine grossen Trockenperioden.

Wie wird das Mostjahr 2020?

Nächstes Jahr wird wohl wieder besser. Die Bäume werden nach diesem ertragsarmen Jahr wieder mehr Energie haben, mehr Fruchtholz bilden können und dann auch mehr Früchte tragen. Für Prognosen ist es aber noch zu früh, wir müssen abwarten, wir wissen ja nicht, wie das Wetter nächstes Jahr wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.