WIRTSCHAFT: Kantonalbank: Neue Bankräte gewählt

Der Obwaldner Regierungsrat hat Christa Rohrer (50) aus Sachseln und Anton Hofer (45) aus Kriens in den Bankrat der Obwaldner Kantonalbank gewählt. Sie ersetzen Hans Matter und Jörg Lienert.

Drucken
Teilen
Provisorium der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Archivbild Adrian Venetz / Neue OZ)

Provisorium der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Archivbild Adrian Venetz / Neue OZ)

Christa Rohrer ist Wirtschaftsprüferin, Alleinaktionärin und Geschäftsführerin der Rohrer Treuhand AG in Sachseln, und Anton Hofer ist Wirtschaftsprüfer und Inhaber der Toni Hofer Treuhand in Kriens.

Der Ökonom Heini Portmann bleibt Bankratspräsident. Neben den neu gewählten Mitgliedern gehören dem Bankrat weiterhin Adriano Imfeld, Daniel Dillier, Gerda Lustenberger und Paul Vogler an. Diese wurden in ihrem Amt bestätigt, wie die Staatskanzlei schreibt.

Die abtretenden Hans Matter und Jörg Lienert prägten als Mitglieder des Bankrats seit 1998 bzw. seit 2006 den Erfolg der Kantonalbank sehr engagiert mit. In diese Zeit fielen die Schaffung und Implementierung von neuen Strukturen gemäss den Corporate Governance-Regeln, das neue Kantonalbankgesetz, die Finanz- und Wirtschaftskrise der letzten Jahre und nicht zuletzt die Bewältigung der Hochwasserschäden nach dem Hochwasser 2005.

pd/rem