Wohnung in Sarnen brannte

Am Samstag kam es im Dorfzentrum von Sarnen zu einem Wohnungsbrand. In der Wohnung lebte eine sechsköpfige Familie. Der Vater zog sich Brandwunden und eine Rauchvergiftung zu.

Drucken
Teilen
In Sarnen brannte ein Sofa. Die Wohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar. (Bild: Polizei Obwalden)

In Sarnen brannte ein Sofa. Die Wohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar. (Bild: Polizei Obwalden)

Zum Brand kam es am frühen Samstagmorgen, als die Bewohner noch schliefen, teilt die Kantonspolizei Obwalden mit. Im Wohnzimmer fing das Sofa aus Velours Feuer. Durch den intensiven Brandgeruch erwachte die Mutter der sechsköpfigen Familie und sie weckte ihren Mann. Dieser konnte das Feuer löschen, bevor es sich auf das Holzhaus ausbreiten konnte.

Bei der Löschaktion zog er sich diverse Brandwunden und eine Rauchvergiftung zu. Er musst sich in Spitalpflege begeben und auch die übrigen Familienmitglieder wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert. Mittlerweile konnten sie das Spital wieder verlassen.

Durch die starke Rauchentwicklung des Brandes wurde die Wohnung so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie momentan nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache ist noch unklar und wird von der Polizei untersucht.

pd/spe