Wohnung nach Brand unbewohnbar

In der Nacht auf Sonntag kam es in Sarnen zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Dank aufmerksamen Passanten konnte das Feuer frühzeitig entdeckt und gelöscht werden.

Drucken
Teilen

Das Feuer brach in einem Schlafzimmer einer Wohnung des Mehrfamilienhauses aus, teilt die Kantonspolizei Obwalden mit. Die beiden Bewohner der Wohnung waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Aufmerksame Passanten sahen das Feuer und den Rauch aus einem Fenster steigen und alarmierten sofort die Bewohner indem sie an sämtlichen Türen klopften und die Hausbewohner zum Verlassen des Hauses aufforderten.

Wohnung stark beschädigt

Die ebenfalls durch sie avisierte Feuerwehr Sarnen konnte den Brand rasch löschen, ehe er auf die restlichen Wohnungen übergriff. Die betreffende Wohnung wurde durch den Brand und die Rauchentwicklung so stark beschädigt, dass sie nicht mehr bewohnbar ist. Die restlichen Wohnungen konnten nach starkem Lüften wieder bezogen werden. Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Obwalden näher untersucht. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich jedoch um einen technischen Defekt eines elektrischen Gerätes handeln.

pd/bep