Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zahlen die Lungerer bald weniger Steuern?

Der Gemeinderat schlägt nach der Abstimmung über das Steuergesetz den damit möglich gewordenen Steuerrabatt vor.
Gemeinde Lungern. (Bild: Corinne Glanzmann, 25. September 2018)

Gemeinde Lungern. (Bild: Corinne Glanzmann, 25. September 2018)

(pd/unp) Nachdem das Obwaldner Stimmvolk dem Nachtrag zum Steuergesetz zugestimmt hat, steht den Obwaldner Gemeinden neu die Einführung eines Steuerrabattes zur Verfügung. Wie der Einwohnergemeinderat in einer Mitteilung schreibt, möchte er davon bereits Gebrauch machen und schlägt der Gemeindeversammlung vom 21. November einen Steuerrabatt für das Jahr 2020 von 0.3 Einheiten vor.

Das Budget 2020 geht von einer ausgeglichenen Rechnung aus. Die für 2020 geplanten Investitionen führen nicht zu einer übermässigen Belastung der Rechnung. Es ist erst ab 2021 mit grösseren Investitionen zu rechnen. Der vorgeschlagene Steuerrabatt soll deshalb ausschliesslich für das Jahr 2020 gelten. Die Gewährung des Steuerrabatts habe keine Auswirkungen auf das Budget 2020, da die Finanzierung durch Auflösung von Reserven getätigt werde. Eine definitive Senkung des Steuerfusses sei aber angesichts der anstehenden grossen Investitionen aus heutiger Sicht unverantwortlich. Der Einwohnergemeinderat ist überzeugt, dass mit der Gewährung des Steuerrabatts die Bevölkerung von Lungern von den guten finanzpolitischen Ergebnissen der letzten Jahre profitieren kann, ohne dass der finanzpolitische Handlungsspielraum der Gemeinde für zukünftige Investitionen allzu sehr eingeschränkt wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.