ZENTRALBAHN: Neue Info-Stellen für Billetautomaten

Die Zentralbahn eröffnet an ausgewählten Haltestellen sogenannte Info-Stellen. Dort können sich Kundinnen und Kunden hinwenden, wenn sie beim Lösen eines Billets an einem Billetautomaten Fragen haben.

Drucken
Teilen
Sie eröffneten die erste Info-Stelle für Billettautomaten in Giswil: Filip Flüeler, Leiter Verkauf der Zentralbahn, Renato Fasciati, Geschäftsführer der Zentralbahn, Doris Ming, Giswil Mörlialp Tourismus und Ivan Buck, Leiter Marketing und Verkauf der Zentralbahn. (Bild: PD)

Sie eröffneten die erste Info-Stelle für Billettautomaten in Giswil: Filip Flüeler, Leiter Verkauf der Zentralbahn, Renato Fasciati, Geschäftsführer der Zentralbahn, Doris Ming, Giswil Mörlialp Tourismus und Ivan Buck, Leiter Marketing und Verkauf der Zentralbahn. (Bild: PD)

Die Billettautomaten an den Haltestellen der Zentralbahn bieten ein umfangreiches Angebot und Sortiment an Billeten, Eventtickets, RailAway-Angeboten und viel mehr an. Einerseits ist dies kundenfreundlich, andererseits kann es für einzelne Kunden auch herausfordernd sein.

Die Zentralbahn suchte aus diesem Grund Partner in der Nähe der unbedienten Haltestellen, welche den Kunden zusätzliche Unterstützung bei der Bedienung der Automaten bieten können. «Die Kundenzufriedenheit ist uns ein Anliegen. Es ist uns bewusst, dass unsere Kunden zum Teil Hemmungen haben, das Billet an den neuen Automaten zu lösen», mein Renato Fasciati, Geschäftsführer der Zentralbahn.

Angebot wird laufend ausgebaut

Neben Giswil bietet die Zentralbahn neu auch an folgenden Haltestellen Info-Stellen mit Partnern: Alpnachstad (Pilatus-Bahnen) und Stansstad (Valora-Kiosk). Dies soll erst der Anfang sein: «Unser Ziel ist es, überall dort wo es Sinn macht und wir vor Ort einen Partner mit entsprechenden Öffnungszeiten haben, eine solche Lösung anzubieten», sagt Renato Fasciati.

pd/pz