ZENTRALBAHN: Neue Weichen verkürzen die Fahrzeit

Die Zentralbahn rüstet ihre Bahnhöfe fürs neue Bahnzeitalter. An diesem Wochenende ist Sachseln an der Reihe. Es verkehren Bahnersatzbusse.

Drucken
Teilen
Im Bahnhof Sachseln wird diese Weiche im Süden des Bahnhofs um 20 Meter in Richtung Giswil verschoben. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

Im Bahnhof Sachseln wird diese Weiche im Süden des Bahnhofs um 20 Meter in Richtung Giswil verschoben. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

An diesem Wochenende fahren beim Bahnhof Sachseln die Baumaschinen auf. Die Zentralbahn ersetzt bei der Bahnhofeinfahrt in Fahrtrichtung Giswil die alten Weichen. Die neuen werden rund 20 Meter versetzt eingebaut. Damit wird die Kreuzungslänge auf 200 Meter verlängert. «So können wir künftig bis zu 190 Meter lange Züge einsetzen. Zudem können die Züge die Weichen schneller passieren – mit Tempo 60 statt wie bisher 40», sagt Martin Röthlisberger, Leiter Infrastruktur der Zentralbahn.

Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Franken. Die Strecke Giswil–Sarnen ist am Freitagabend ab 21 Uhr sowie den ganzen Samstag für den Zugsverkehr gesperrt. Es verkehren Bahnersatzbusse.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.