ZENTRALBAHN: Zug fällt zwischen Giswil und Meiringen aus

Bei der Zugstation auf dem Brünig wird ein neues Mittelperron gebaut. Deshalb fallen die Züge zwischen Giswil und Meiringen aus.

Merken
Drucken
Teilen
Vorübergehend fahren keine Züge mehr über den Brünigpass. (Archivbild Neue NZ)

Vorübergehend fahren keine Züge mehr über den Brünigpass. (Archivbild Neue NZ)

Die Zugstrecke zwischen Giswil und Meiringen wird ab Montag gesperrt. Die Sperre dauert bis am 14. November. Während dieser Zeit verkehren zwischen Giswil und Meiringen Ersatzbusse.

Anschluss in Giswil und Meiringen
Die Busse fahren gemäss Zugfahrplan. In Giswil und Meiringen besteht jeweils Anschluss auf die Züge. Die Busse halten an den jeweiligen Bahnhöfen, ausser in Lungern (Dorfkern) und in Kaiserstuhl (Restaurant Kaiserstuhl).

Kosten von 1,4 Millionen Franken
Der Grund für die Sperrung der Zugstrecke ist, dass die Zentralbahn bei der Zugstation auf dem Brünig ein neues Mittelperron baut. Dieses soll den Zugreisenden nach der Fertigstellung mehr Komfort bieten. Das neue Perron kostet 1,4 Millionen Franken, wie die Zentralbahn in einer Medienmitteilung schreibt.

pd/das