Zündhölzli neben Glaceverkäufern

Am letzten Tag der Fasnacht gab es am Sarner Umzug noch einmal ein bunt gemischtes Durcheinander zu bestaunen.

Drucken
Teilen
Die Tyyfels-Chrampfer Kerns lassen die Traditionen weiterleben. (Bild: Geri Wyss/Neue OZ)

Die Tyyfels-Chrampfer Kerns lassen die Traditionen weiterleben. (Bild: Geri Wyss/Neue OZ)

Bei schönstem Frühlingswetter versammelten sich gestern trotz des Marathons der letzten Tage nochmals zahlreiche begeisterte Fasnächtler im Sarner Dorf, um sich den Umzug der Lälli-Zunft anzuschauen. Bereits in den frühen Nachmittagsstunden mit einem «Filmriss» schritten als erste die Dossäbängäler Kägiswil durch die Strassen. Ihr riesiger goldener Oscar war schon von weit her zu sehen. Auch die Sarner Gugger hatten mit Kopfschmerzen zu kämpfen – «Am Morgä dena» lautete ihr Motto, das Aspirin auf den Köpfen montiert. Mit viel «Schwung» an die Fasnacht gingen die Rätschbäsä Sarnen. Ihr Motto galt dieses Jahr dem Schwingsport. Ebenfalls sportlich zu und her gings bei der IG OW-Hof Sarnen. Die Ski- und Bobfahrer, Curler und Eishockeyaner hielten die Olympischen Winterspiele im Sarneraatal ab.

Bild: Geri Wyss / Neue NZ
38 Bilder
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ

Bild: Geri Wyss / Neue NZ

Bruchlandung für Piloten

Auch mit den Elementen wurde dieses Jahr wieder gespielt. So schritten die Kommodoren auf «Übleseefahrt» der Guugge Firlifanz Kerns grimmig durch die Strassen, die Dörfli-Geister feierten 5 Jahre Hochwasserschutz Sarnen, die Bruchpiloten der Oberwald Gnomä suchten ihr Flugzeug zusammen. Ebenfalls in der Luft zeigten sich die Geissälpler Giswil mit ihrer Stanserhorn-Bahn, und auf politischer Ebene kreativ der Mc Chrystal’s Clan unter dem Motto «Neubeschaffung Schweizer Kampfjet» mit einer rauchigen Angelegenheit inklusive ratterndem Maschinengewehr.

Max und Moritz

Das Element «Fyyr» mit dem dazugehörigen «Yys» – das Motto der Sarner Fasnacht – war durch Pinguine, fahrende Iglus, Zündhölzer, feuerspeiende Eisvulkane und Glaceverkäufer auf verschiedene Weise interpretiert worden. Die Tyyfels-Chrampfer Kerns fuhren gar mit einer Schlittenbahn vor. Ein Höhepunkt des diesjährigen Sarner Umzugs war, nebst der Konfettikanone der Fasnachtsgesellschaft Kerns, die Märliwält der Tschyfärä-Zunft Alpnach. Frau Holle, Max und Moritz und auch der böse Wolf waren hier zu Gast. Die Lälli-Zunft Sarnen bildete mit «Fyyr und Yys» den Schluss ihres Umzuges mit Feuerteufeln, Vulkanen und Eisprinzessinnen. Zur Rangverkündigung und zum Guuggenkonzert versammelten sich die Fasnächtler auf dem Dorfplatz, um den Nachmittag ausklingen zu lassen.

Joel von Moos / Neue OZ

Die Erstplatzierten.

Kategorie Guuggen:1. GM Seegusler Alpnach «Landjäger», 2. GM Loiwifäger Giswil «‹Licola› wer hats erfunden! Zältli», 3. GM Arvi-Hyler Kerns «Gugghamozi Arviputu».

Kategorie Sujetwagen:1. Tyyfels-Chrampfer Kerns «Tradition läbt i ys wiiter», 2. Geissälpler Giswil «Weltneuheit!», 3. Tschyfärä-Zunft Alpnach «Beat I. König vo dr Märliwält».

Kategorie Familien- und Kindergruppen: 1. Quartiergruppe Hostettweg «Feuerpfahl vom Hostettwäg», 2. Hinterfluäwäg-Truppä Kerns «Fiir Iis Chind», und punktgleich ebenfalls 2. Gruppe Bobrad Kerns «Kasperlitheater».