Zwei Verletzte bei Gasexplosion in Wohnwagen

In einem Wohnwagen auf dem Campingplatz in Lungern kam es zu einer Gasexplosion. Dabei wurden zwei Frauen mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Die Gasexplosion richtete grossen Sachschaden an. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Gasexplosion richtete grossen Sachschaden an. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Sechs Jugendliche beabsichtigten die verbleibenden Festtage in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz in Lungern zu verbringen. Den Wohnwagen beheizten sie mit einem kleinen Gasofen. Als am Montagabend die Gasflasche des Ofens leer war, wollten sie diese kurz nach 20 Uhr gegen eine volle auswechseln. Dabei kam es höchstwahrscheinlich infolge einer Fehlmanipulation zu austretendem Gas und die Jugendlichen flüchteten ins Freie.

Die Gasexplosion richtete grossen Sachschaden an. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Gasexplosion richtete grossen Sachschaden an. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Grund der Explosion noch unklar

Eine zufällig vorbeikommende Passantin begab sich zusammen mit einer der Jugendlichen wieder in den Wohnwagen, um den Gashahn der Flasche abzudrehen. Just in dem Moment entzündete sich das bereits ausgetretene Gas aus noch nicht geklärten Gründen explosionsartig. Die beiden Frauen erlitten dabei Verbrennungen im Gesicht, an den Armen und an den Beinen. Die Verletzten wurden zusammen mit einer weiteren Jugendlichen, welche einen psychischen Schock erlitt, ins Kantonsspital Obwalden nach Sarnen gebracht.

Der Brand wurde durch einen Camping-Nachbarn mit einem Feuerlöscher sofort bekämpft. Die Feuerwehr Lungern konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

pd/zim