ÖV: Das ändert sich mit dem neuen Fahrplan im Kanton Schwyz

Im Kanton Schwyz soll der Marchshuttle ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 nur noch zu den Pendlerzeiten fahren. Dies schlägt der Kanton im Fahrplanentwurf vor.

Drucken
Teilen
Mehr Busverbindungen geplant: der Bahnhof Küssnacht. (Bild: Google Maps)

Mehr Busverbindungen geplant: der Bahnhof Küssnacht. (Bild: Google Maps)

Der Marchshuttle verbindet als S27 Ziegelbrücke mit dem Bahnhof Siebnen-Wangen. Das Schwyzer Baudepartement begründet in einer Mitteilung vom Montag den Abbau damit, dass der Marchshuttle ausserhalb der Hauptverkehrszeiten schlecht ausgelastet sei. Ein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Verhältnis sei nicht mehr erfüllt. Als Ersatz würden die Busse häufiger fahren.

So werde die Buslinie 521 Reichenburg – Siebnen-Wangen am Wochenende verdichtet. Sie sichert täglich die halbstündlichen Reiseverbindungen nach Siebnen-Wangen mit Anschluss zur S2Richtung Pfäffikon SZ – Zürich. Zusätzlich verkehrt die Linie 524 Pfäffikon SZ - Ziegelbrücke neu auch am Sonntag bis nach Ziegelbrücke.

Region Innerschwyz

Der Kanton Luzern plant das Angebot der Busline 29Küssnacht am Rigi – Root D4 im Abschnitt Udligenswil – Root D4 zu verdichten. Damit profitiere Küssnacht am Rigi von durchgehend stündlichen Verbindungen an die Arbeits- und Einkaufsgebiete im Rontal (Mall of Switzerland).

Minutenanpassungen der Fahrzeiten der Busline 2 am Abend im Abschnitt Vitznau-Küssnacht am Rigi sollen einen stabileren Fahrplan garantieren. Die Fahrpläne der Buslinen 3, 4, 7 und 20 würden durch Systematisierungen und Minutenapassungen optimiert.

Die aktuellen Fahrplanentwürfe enthalten keine Informationen zur Streckensperre am Zugersee-Ostufer. Die Sperre werde frühestens für den Fahrplan 2019 erwartet. Details und Auswirkungen sind derzeit noch nicht bekannt.

Interessierte können sich bis am Sonntag, 18. Juni, zum Fahrplanentwurf unter www.fahrplanentwurf.ch äussern.

sda/nop